Egal ob satte Leistungssteigerung, schicke Carbonteile oder noble Lederveredelung des Innenraums. Brabus macht’s möglich und bietet ein attraktives Komplettpaket für Mercedes-Fahrer, für die nur das Beste gerade gut genug ist. Die Tuningmöglichkeiten für den Mercedes C 63S sind das aktuellste Meisterwerk der Tuningschmiede und feiern auf der diesjährigen IAA in Frankfurt ihre Weltpremiere.

brabus-c63s-16

An der bulligen Front mit riesigem Emblem im Grill gut zu erkennen: Der Brabus C63S

Da bleiben keine Wünsche offen: Der Brabus C63S ist eine Rundumkur für den Mercedes C63S

Mit dem Brabus PowerXtra B40 – 600 hat der Tuner seit Neuestem eine Leistungsmodifikation im Programm, welches dem Brabus C63S durch modernste Plug-and-Play Technik zu einem Leistungsplus von 90 PS/ 66 KW verhilft. Dadurch ist die Nobel-Limousine befähigt, seinen Fahrer aus dem Stand in lediglich 3,8 Sekunden auf Tempo 100 zu katapultieren. Möglich macht das Ganze ein Zusatzsteuergerät, das Einspritzungs- und Zündungsverhalten optimiert und gleichzeitig den Ladedruck erhöht. Insgesamt stehen dem Brabus C63S somit statt 510 ganze 600 PS zur freien Verfügung, das maximale Drehmoment von sage und schreibe 800 Nm steht bereits ab 1.750 Umdrehungen pro Minute parat. Wer etwas mehr Stauraum benötigt und seinen Kombi bei Brabus veredeln lässt, braucht keine großen Abstriche zu machen. Trotz Mehrgewicht benötigt er lediglich 0,1 Sekunden länger für den Spurt auf 100 als die Limousine. Die Vmax wird bei beiden Modellen auf 300 km/h hochgesetzt.

brabus-c63s-13

Natürlich sind die Auspuffklänge eines AMG-Mercedes von Haus aus ein Gedicht, doch auch hier ist es Brabus gelungen, noch eine Schippe draufzulegen. Dank dem elektronischen Soundmanagement mit verschiedenen Modi kann der Fahrer vom Cockpit aus gesteuert der Edelstahl-Komplettanlage seines Brabus C63S entweder sanfte Töne oder ein wahres Donnergrollen entlocken.

„Da kommt doch wahre V8-Freude auf!“

Das gerade die Aerodynamik bei einem solchen Flitzer eine große Rolle spielt, hat man auch bei Brabus nicht außer Acht gelassen. Die Teile der Karosserie wurden in aufwendiger Analyse im Windkanal getestet und optimiert. Heraus kam ein Traum aus Sicht-Carbon, der nicht nur gut aussieht, sondern auch seinen Zweck erfüllt. Hier kann sich der Kunde nach Lust und Laune austoben. Egal ob Frontschürze, seitliche Lufteinlässe, Außenspiegel oder Diffusor und Spoiler am Heck – fast alles am Brabus C63S ist wahlweise in der glänzenden oder matten Ausführung des schicken Kohlefaser-Materials verfügbar.Ebenfalls Carbon-Elemente haben die neuen 20 Zoll Monoblock T Räder, die für den Brabus C63S wie geschaffen sind und in puncto Fahrdynamik einiges zu Bieten haben. Einmal abgesehen davon, dass die in den Dimensionen 255/30 ZR 20 vorne sowie 275/30 ZR 20 bereiften Fünf-Speichen-Räder einen garantierten Augenschmaus darstellen.

brabus-c63s-23

Was das Herz begehrt: Der Innenraum des Brabus C63S lässt sich in vielerlei Farben und Dekoren nach Belieben verändern.

Selbstverständlich bietet die Tuningschmiede aus Bottrop auch für den Innenraum des Brabus C63S zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten. Auf Wunsch stehen exklusive Leder-/Alcantara-Kombinationen, Holz- und Carbonapplikationen, beleuchtete Einstiegsleisten aus Edelstahl, griffige Alu-Schaltwippen sowie ein Tachometer bis 340 km/h zur Auswahl.

 

Fotos: Brabus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht