Supergau bei Opel. Die Rüsselsheimer wenden sich auf einer eigens eingerichteten „Recall“ Seite im Internet an die Besitzer der seit Mai 2014 ausgelieferten Opel Adam und Corsa Modelle. Der Grund: Es kann zu schwerwiegenden Problemen bei der Lenkung kommen, weshalb es einen Rückruf bei Opel gibt.

Opel spricht mit einem groß angelegten Online Aufruf die Fahrer ihrer Kleinwagenmodelle Adam und Corsa an. Bei rund 8.000 dieser Fahrzeuge wurden Teile beim Lenksystem verwendet, die nicht der Spezifikation entsprechen. Opel rät dazu, diese Fahrzeuge erst nach einer Überprüfung wieder zu fahren und ist bereits damit beschäftigt, die Besitzer der betroffenen Fahrzeuge zu kontaktieren.

Das Problem wurde zufällig bei einer Kontrolle festgestellt und hat laut Opel bisher keine Unfälle oder Verletzungen zur Folge.

Wie finde ich heraus, ob mein Corsa oder Adam vom Rückruf bei Opel betroffen ist?

Opel gibt dazu ausführliche Auskunft auf der eigens eingerichteten „Recall“ Seite. Die Überprüfung setzt sich aus mehreren Schritten zusammen.

1) Überprüfung der Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN)

opel-corsa-adam-fin

Abb. 1 Die FIN (Fahrzeugidentifikationsnummer) ist häufig durch die Windschutzscheibe zu erkennen.

Die FIN ist in vielen Fällen durch die Windschutzscheibe zu erkennen (siehe Abbildung 1) und befindet sich auf der Fahrerseite über dem Scheibenwischer. Zur Überprüfung sind die letzten 8 Stellen der FIN Nummer relevant. Fahrzeuge, deren FIN Nummern sich nicht in den folgenden Bereichen befinden, sind nicht betroffen und müssen nicht überprüft werden.

Beim Opel Adam liegen die letzten 8 Stellen der betroffenen FIN Nummern im folgenden Bereich:

E6077301 – E6113446
F6000001 – F6006544

Beim Opel Corsa D liegen die letzten 8 Stellen der betroffenen FIN Nummern im folgenden Bereich:

E6071016 – E6118738
E4181031 – E4308122

2) Produktcode an der Lenkzwischenwelle überprüfen

Das Fahrzeug ist betroffen, wenn der Produktcode an der Lenkzwischenwelle entweder 20E4 oder 20K3 lautet. In diesen Fällen sollte man jegliches Risiko vermeiden und nicht mehr mit dem Fahrzeug fahren!

So findet man den Produktcode an der Lenkzwischenwelle des Opel Adam und Corsa:

digit-code-lenkzwischenwelle

Abb. 3 Der Code auf der Lenkzwischenwelle steht wenn man alle Anweisungen befolgt auf dem Kopf.

adam-corsa-recall-lenkzwischenwelle

Abb. 2 Der Pfeil zeigt die Stelle, an der sich der Produktcode befindet.

1. Fahrertür öffnen.

2. Vergewissern, dass das Fahrzeug sicher steht und die Handbremse angezogen ist.

3. Sicherstellen, dass bei einer Handschaltung kein Gang eingelegt ist und bei einer Automatikschaltung diese auf P steht.

4. Motor Starten, damit die Servolenkung aktiviert wird.

5. In den Pedalbereich schauen (Siehe Abbildung 2)

6. Hinter diesen Pedalen sieht man ein Kardangelenk, welches sich dreht wenn man das Lenkrad dreht.

7. Das Lenkrad so weit drehen, bis der Code an dem Kardangelenk zu sehen ist. Der 4stellige Produktcode steht auf dem Kopf (wie in Abbildung 3 zu sehen ist).

8. Den 4-stelligen Code notieren.

Wem das nun zu kompliziert war, der findet auf der Opel Recall Seite ein Referenzvideo, auf dem man sehr gut nachvollziehen kann, was genau gemeint ist.

Was ist zu tun, wenn der Produktcode betroffen ist?

Wenn der Produktcode an der eigenen Lenkzwischenwelle entweder 20E4 oder 20K3 lautet, dann sollte man das Fahrzeug in erster Linie nicht mehr bewegen! In jedem Fall sollte man sofort seinen lokalen Opelhändler kontaktieren. Er wird dann die weitere Vorgehensweise planen.

Bildquelle: Opel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht