Vier Tage geballter Messepower gehen zu Ende und hinterlassen unermüdliche Eindrücke showträchtiger Karossen sowie neuester Equipments bei den Tuningliebhabern dieser Welt. Von Dienstag bis Freitag vergangener Woche trafen sich wieder Vertreter von Herstellern und Aftermarket-Händlern auf der SEMA Las Vegas 2014. Nebst der etlichen ruhenden Fabrikate in den Messehallen, bot die SEMA Las Vegas 2014 vor allem Drift-Action sowie ein wenig Prominenz an dem einen oder anderen Messestand.

Über 100.000 Besucher konnte die SEMA Las Vegas 2014 verzeichnen

Über 100.000 Besucher konnte die SEMA Las Vegas 2014 verzeichnen

Wieder im Fokus der SEMA Las Vegas 2014: Der Aftermarket

Das alljährlich wiederkehrende Messe-Event namens SEMA (Specialty Equipment Market Association, zu dt. „Verband für hochwertiges Fahrzeugzubehör“) brachte auch in diesem Jahr wieder etliche Neuheiten und Schmuckstücke hervor. Wie bereits im ersten Artikel zur SEMA Las Vegas 2014 erwähnt, verzeichnete die Messe in Nevada fortlaufendes Wachstum und bringt erneut weit über 100.000 Besucher in ihren Interessen zusammen. Im Fokus steht dabei abermals der in den USA äußerst wichtige Aftermarket für ergänzendes Autoequipment und vor allem Tuningprodukte.

Oh du schönes Räderwerk: Auch ausgefallene Felgen hatte die SEMA Las Vegas 2014 zu bieten

Oh du schönes Räderwerk: Auch ausgefallene Felgen hatte die SEMA Las Vegas 2014 zu bieten

Was nach einem Clou klingt, ist statistisch hinreichend bewiesen – und gerade deshalb ein Erfolgsrezept für die Hersteller sportiven Seriengefährten. Die SEMA Las Vegas 2014 konzentriert sich zwar im weitesten Sinne auf das individualisierte Exemplar und weniger das Basisprodukt, doch gerade das kurbelt den Verkauf von letzterem an. Ausgehend vom Vorjahresevent in 2013, sollen aufgrund der dort vorgestellten Accessoires mehr als 1,7 Mio. Neuwagenkäufe mit beeinflusst worden sein. Die Möglichkeit zur späteren Verfeinerung und dem Tuning des eigenen Fahrzeugs, ist für viele Käufer somit maßgeblich bei der Wahl ihres neuen Automobils.


Auch Porsche-Modelle durften sich großer Beliebtheit auf der SEMA Las Vegas 2014 erfreuen

Auch Porsche-Modelle durften sich großer Beliebtheit auf der SEMA Las Vegas 2014 erfreuen

Folglich stecken zu diesem Zwecke auch die Autommobilhersteller und die Vertriebskanäle ihre Köpfe zusammen, um in gemeinsamer Sache den Absatzmarkt für ihre Produkte zu beleben. Schätzungen zufolge, kauften nach der SEMA Las Vegas 2013 etwa 10 Prozent ein bestimmtes Modell, nachdem sie die modifizierte Version in Las Vegas bestaunen konnten. Die damit verbundene Bedeutung der SEMA für den internationalen Automarkt verstärkt sich indes durch die Tatsache, dass sie die derzeit weltweit größte Messe ihres Kalibers ist und somit auch etliche Interessierte jenseits des nordamerikanischen Kontinents anlockt. Zudem galt die SEMA Las Vegas 2014 wieder einmal als das entscheidende Abschlussevent einer Tuningsaison, auf dem bereits die relevanten Trends für das kommende Jahr angekündigt werden.

Die Award-Vergabe der SEMA Las Vegas 2014 für Mustang & Co.

Doch nicht nur die Geschäftstätigkeit der Besucher stand bei der SEMA Las Vegas 2014 im Vordergrund, zu einer gelungenen Messe gehören eben auch Action, Show & Shine. Für die Action sorgten indes Driftkönige auf dem Vorplatz der Messehallen, Show & Shine zeigt sich an den Ständen diverser Tuner und etwas Ehre gebührte im Rahmen der SEMA Award-Vergabe ebenfalls einigen Fabrikaten. So durfte der Ford Mustang schon zum dritten Jahr in Folge als „Hottest Car“ ausgezeichnet werden.

Alle Jahre wieder: Der Ford Mustang durfte sich (zumindest in der Serienausführung) über einen Award als "Hottest Car" auf der SEMA Las Vegas 2014 freuen

Alle Jahre wieder: Der Ford Mustang durfte sich (zumindest in der Serienausführung) über einen Award als „Hottest Car“ auf der SEMA Las Vegas 2014 freuen

Darüber hinaus ging der Preis für das „Hottest 4×4-SUV“ an den Jeep Wrangler, der „Hottest Truck“ wurde der Chevrolet Silverado und dem Honda Fit kam die Auszeichnung „Hottest Compact SUV“ zu Gute. Die Vergabe der Awards auf der SEMA Las Vegas 2014 fanden bereits am ersten offiziellen Messetag statt und wurden den Vertretern schon zum Frühstück aufgetischt. Doch auch (oder gerade) abseits der eher konventionellen Modelle von Mustang & Co. zeigt sich, was wieder in der SEMA Las Vegas 2014 steckte. Ein mit ToyoTires bezogener Nissan GT-R von Bulletproof Automotive zeigt dabei seine wuchtige Frontschürze mit Spoilerlippe…

 

Auffälliger als ein Nismo: Dieser Nissan GT-R von Bulletproof Automotive stand ebenfalls auf der SEMA Las Vegas 2014

Auffälliger als ein Nismo: Dieser Nissan GT-R von Bulletproof Automotive stand ebenfalls auf der SEMA Las Vegas 2014

… eine zum Audi RS 4 umgebaute Limousine glänzt durch aufgesetzte Radhausverbreiterungen, einen wuchtigen Frontspoiler sowie durch MotorsportPneus von ToyoTires im Außenareal.

Motorsport pur zeigt dieses Audi RS 4-Fabrikat von ToyoTires

Motorsport pur zeigt dieses Audi RS 4-Fabrikat von ToyoTires

Wer gerne die eine oder andere Messe-Hostesse ablichten wollte, bekam auch hierzu an vielerlei Ständen der SEMA Las Vegas 2014 Gelegenheit…

Diese Dame zierte auf der SEMA Las Vegas 2014 den Stand von Vossen Wheels...

Diese Dame zierte auf der SEMA Las Vegas 2014 den Stand von Vossen Wheels…

Posing für den Fotografen gefiel den Mädels vor dem Triangle-Stand wohl recht gut.

Posing für den Fotografen gefiel den Mädels vor dem Triangle-Stand wohl recht gut.

sema-auto-tuning-show-las-vegas-2014-059

Posen vor den Flügeltüren des BMW i8

Glanz am Stand von KW automotive: Eine hübsche Dame präsentiert mit einem Lächeln die Fahrwerkskomponenten für die SEMA Las Vegas 2014-Besucher

Glanz am Stand von KW automotive: Eine hübsche Dame präsentiert mit einem Lächeln die Fahrwerkskomponenten für die SEMA Las Vegas 2014-Besucher

Platz im Offroader namen diese beiden hübschen Hostessen für ein kurzes Ablichten...

Platz im Offroader namen diese beiden hübschen Hostessen für ein kurzes Ablichten…

Autogrammstunde mit Ken Block und Sidney Hoffmann am ST suspensions-Stand

Einer durfte natürlich keineswegs fehlen: Drift-Ikone Ken Block begab sich ebenfalls auf die SEMA Las Vegas 2014 – und stand für eine ausgiebigen Autogrammstunde am Stand von ST suspensions zur Verfügung. Im gewohnten Look seines Monster Energy-Shirts mit Camouflage-Shorts und Sneakers verteilte Ken Block seine Autogramme und stand für gemeinsame Fotos mit seinen Fans, aber auch mit Sidney Hoffmann und Klaus Wohlfahrt (Geschäftsführer KW automotive) bereit.

Meisterhaftes Trio: Ken Block neben KW-Geschäftsführer Klaus Wohlfahrt und Show & Shine-Mann Sidney Hoffmann

Meisterhaftes Trio: Ken Block neben KW-Geschäftsführer Klaus Wohlfahrt und PS-Profi Sidney Hoffmann

Ken Block bei der Autogrammstunde am ST suspensions-Stand auf der SEMA Las Vegas 2014

Ken Block bei der Autogrammstunde am ST suspensions-Stand auf der SEMA Las Vegas 2014

Natürlich wurde auch das neue Spielzeug von Ken Block auf der SEMA Las Vegas 2014 präsentiert: Ein aufgemöbelter Hoonigan Ford Mustang mit reichlich Driftpotenzial…

Minimalistisch veranlagt: Das Interieur des Hoonigan Ford Mustangs auf der SEMA Las Vegas 2014

Minimalistisch veranlagt: Das Interieur des Hoonigan Ford Mustangs auf der SEMA Las Vegas 2014

Der neue Driftwagen von Ken Block: Ein Hoonigan Ford Mustang

Der neue Driftwagen von Ken Block: Ein Hoonigan Ford Mustang

Dieser Scion x Slayer Mobile Amp tC glänzt indes durch sonderbares Exterieur, wuchtige 19-Zoll-Räder sowie eine Rundum-HiFi-Ausstattung von Pioneer mit mehreren Subwoofern und einem 32-Zoll-JVC-TV…

Exotischer Look eines Scion-Fabrikats auf der SEMA Las Vegas 2014

Exotischer Look eines Scion-Fabrikats auf der SEMA Las Vegas 2014

All in all: Wieder eine gut gefüllte Messe, die SEMA Las Vegas 2014, zu der erstmals am letzten Abend auch die breite Öffentlichkeit kurzfristigen Zutritt erhielt. Man darf also auf die Früchte gespannt sein, welche die SEMA für die kommende Auto– und Tuningsaison in 2015 tragen wird…


Fotos: I. Eisen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht