Am 4. September ist es endlich soweit – das neue markenoffene Autotreffen „The Car Meet“ öffnet seine Pforten im Rottweiler Neckartal und wartet mit einem tollen Programm für Tuningbegeisterte samt ihren aufwendig modifizierten Fahrzeugen auf. Aber auch Liebhaber von Sportwagen, Oldtimern und anderen liebevoll gestalteten und gepflegten Fahrzeugen sind herzlich willkommen! Die wichtigsten Fakten rund um das Treffen und die einmalige Location haben wir für euch zusammengefasst.

 

The Car Meet 01

Die Zeiten des Pneuhage Tuning Days in Schramberg sind vorbei – das neue Konzept für die in der Szene seit 2002 sehr bekannte und beliebte Veranstaltung lädt dieses Jahr unter dem Namen „The Car Meet“ erstmalig nach Rottweil in das alte Industriegelände im Neckartal ein. The Car Meet ist ein markenoffenes Autotreffen für getunte Fahrzeuge und Oldtimer von Privatleuten und Gewerbetreibenden und hat dabei ein interessantes Programm mit Fahrzeugbewertung, Pokalvergabe, Leistungsmessung usw. zu bieten. Wer den Pneuhage Tuning Day mochte, wird The Car Meet lieben! Ein absolutes Muss für Anhänger und Fans der Autoszene! Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich bestens gesorgt. Ebenfalls sind namhafte Sponsoren mit ihren Ständen vor Ort – dazu zählen unter anderem BBS, Pirelli, Pneuhage Reifendienste, Sonax und TVW Cardesign.

Was hat die Location von The Car Meet zu bieten?

The Car Meet 02

The Car Meet findet im Industriegebiet Neckartal in Rottweil statt und verspricht somit einen ganz besonderen Charme. Geprägt von den alten, etwas heruntergekommenen Bauten rund um die ehemalige Pulverherstellung bietet das Areal mit über 250 Hektar Ausstellungsfläche die ideale Location für ein Tuningtreffen der besonderen Art. Die Produktion von Pulver in Rottweil hatte eine lange Tradition und war mit der internationalen Expansion nicht nur in den Kriegszeiten eine wahre Goldgrube. Auch Kunstseide und Reifencord wurden später in den Fabriken im Neckartal produziert, die trotz ihres Alters immer noch sehr beeindruckend wirken. Wenn dann noch das Wetter mitspielt, ist der Charme der Altbauten genau das Richtige, um stylishe Wagen zu bewundern und den Flair der Umgebung zu genießen.

Die Gebäude wurden von damals sehr bekannten Architekten entworfen und teilweise als Kulturdenkmäler eingestuft. Viele der Industriebauten werden auch heute noch genutzt, wenn auch nicht immer nach ihrem ursprünglichen Zweck. Das ehemalige Kraftwerk der Pulverfabrik ist heute beispielsweise ein gefragtes Veranstaltungsareal, andere Bauten werden kulturell, als Wohn- oder Bürogebäude genutzt. Für eines ist also auf jeden Fall gesorgt: Die Fahrzeuge werden vor einer beeindruckenden Kulisse präsentiert und können von den Fotografen somit perfekt in Szene gesetzt werden, während man die Geschichte des Neckartals in jedem Winkel förmlich spüren kann.

The Car Meet 07

Mitfiebern im Kampf um die begehrten Pokale

Ab 9 Uhr kann man am Sonntag, den 4. September anreisen. Ein Highlight im Programm von „The Car Meet“ wird natürlich die Bewertung der Fahrzeuge und die mit Spannung erwartete Pokalvergabe für die heißesten Autos sein. Aus Insiderkreisen wissen wir, dass die Veranstalter von The Car Meet entgegen des weit verbreiteten Trends in der Szene, nach wie vor an ihrem Bewertungskonzept festhalten möchten. Wer sein Fahrzeug für die Bewertung anmelden möchte, kann dies am Infostand an der Showbühne gegen eine Anmeldegebühr von 5 Euro tun. Die Anmeldung für die db-Messungen kann direkt bei der Messung mit der professionellen Anlage vorgenommen werden. Auf alle weiteren Fragen rund um das Treffen und dessen Ablauf bekommt man direkt am Infostand bei der Showbühne eine Antwort. Anmeldeschluss für die Bewertung wird um 12:30 Uhr sein. Die Bewertungen werden von der Fachjury bis 15 Uhr durchgeführt. Ab 16:30 Uhr erfolgt schließlich die Pokalvergabe. Dabei dürfte folgende Frage am Wichtigsten sein:

Welche Pokale gibt es bei The Car Meet?

  • Top 33 (die besten 33 Autos auf dem Platz)
  • Top 5 Oldies (Autos, die älter als 30 Jahre sind)
  • Top 3 Performance Car (Motorumbauten und Karosserieveränderungen, die auf Leistung und Performance ausgerichtet sind)
  • Freak Car (das verrückteste Auto auf dem Platz)

Zusätzlich zu den genannten Kategorien werden folgende ebenfalls prämiert:

  • Beste Präsentation
  • Best Car Wrapping
  • Best Wheel
  • Simply The Best (das beste Fahrzeug auf dem Platz)
  • Streets Lowest (das Auto mit der geringsten Bodenfreiheit)
  • Top 3 Innenraum (schönster Innenraum)
  • Top 3 SPL 1
  • Top 3 SPL 2

Folgende Kategorien werden prämiert, sind aber nicht anmeldepflichtig:

  • BEST OF V.I.P.
  • Größter Club
  • Höchste Leistung (eingetragene PS-Zahl)
  • Weiteste Anreise

Die wichtigsten Facts über The Car Meet in Kürze

Wo ist The Car Meet?

Das neue Tuningtreffen „The Car Meet“ findet in Rottweil statt, der ältesten Stadt Baden-Württembergs. Dort befindet sich das Industriegebiet Neckartal, welches als Veranstaltungsareal dienen wird.

Wann ist The Car Meet?

The Car Meet findet am 4. September statt. Die Einfahrt ist ab 9 Uhr möglich.

Was ist das Neckartal in Rottweil?

Das Neckartal in Rottweil ist ein Industrieareal, welches früher durch die Pulverproduktion geprägt wurde und eine einzigartige Location mit einem eigenen Flair bietet.

Wie kann man zu The Car Meet anreisen?

Wer über die A81 anreist, kann die Ausfahrt Rottweil nehmen und den Bundesstraßen B462 und anschließend der B27 folgen, bis er über die Stadtmitte beziehungsweise das Industriegebiet      Berner Feld in Richtung Neckartal gelangt.

Wieviel kostet der Eintritt zu The Car Meet?

Besucher zahlen bei „The Car Meet“ 2 Euro Eintritt. Für Fahrzeuge fällt eine Gebühr von 10 Euro an.

Wieviel kostet die Bewertung bei The Car Meet?

Wenn man sein Fahrzeug bewerten lassen möchte, muss man eine Anmeldegebühr von 5 Euro entrichten. Die Anmeldung erfolgt am Infostand neben der Showbühne.

 

Fotos: The Car Meet

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht