Folierte Fahrzeuge lassen sich genauso reinigen wie lackierte Fahrzeuge. Oder etwa doch nicht? Folierte Fahrzeuge pflegen ist ein teilweise umstrittenes Thema. Und ein Thema, dem wir uns angenommen haben…

Ist es bei der Herangehensweise nun egal, ob ich ein foliertes oder ein lackiertes Fahrzeuge reinige? Und wenn dem nicht so ist: Gibt es überhaupt spezielle Produkte, um folierte Fahrzeuge zu pflegen? Ja, die gibt es. Anhand von Produkten unseres langjährigen Partners SONAX möchten wir euch in diesem Artikel zeigen, wie ein foliertes oder teilfoliertes Fahrzeug gereinigt, gepflegt und versiegelt werden kann. Natürlich gibt es auch von anderen Herstellern geeignete Pflegemittel. Autotuning.de vertraut jedoch auf den Marktführer aus Bayern!

Wie Folierung reinigen?

Der SONAX XTREME FolienReiniger kann auf folierten und teilfolierten Fahrzeugen angewandt werden. Er reinigt matte und glänzende Folien und beseitigt dabei unter anderem:

  • Öl
  • Fett
  • Ruß
  • Insektenreste
  • Sonstige Verschmutzungen

Passende SONAX Angebote finden* Hier klicken

Die Anwendung ist denkbar einfach. Dank der praktischen Sprühflasche wird der Folienreiniger einfach auf die verschmutzte Fläche gesprüht. Danach 3 Minuten einwirken lassen. Die Folie anschließend mit einem geeigneten Schwamm bearbeiten, bis alle Verschmutzungen beseitigt sind. Der SONAX MultiSchwamm empfiehlt sich für diese Anwendung. Die Schaumreste zum Abschluss mit Wasser abspülen, schon erstrahlt die Folierung wieder in altem Glanz. Außer natürlich bei matten Flächen.

Wie Folierung versiegeln?

Für die Pflege und Versiegelung von folierten Fahrzeugen empfiehlt sich SONAX XTREME FolienPflege & Versiegelung. Der Name ist also absolut treffend gewählt.

Der Alleskönner für folierte Fahrzeuge besticht mit den folgenden Eigenschaften:

  • Sorgt für mehr Farbtiefe
  • Mehr Schutz vor UV-Strahlung
  • Mehr Schutz vor Salz und Regen
  • Bessere Entfernung von Insektenresten und Schmutz
  • Sorgt für ein einheitliches und gleichmäßiges Oberflächenbild

Vor der Anwendung muss die Folierung bereits vollständig von Schmutz befreit worden sein, was in unserem Fall ja bereits passiert ist. Außerdem soll das Produkt nicht in der prallen Sonne oder generell auf erhitzten Folien angewandt werden. Folien auf Glas und im Innenraum sollen ebenfalls nicht damit behandelt werden. Zu guter Letzt muss die Folierung trocken sein.

Für das Auftragen eignet sich der SONAX ApplikationsSchwamm. Auf den Schwamm geben und gleichmäßig auf der Fläche einmassieren. Dabei sollte man sich immer zusammenhängende Teilflächen vornehmen, also zum Beispiel zuerst Motorhaube, dann Kotflügel und so weiter. Die behandelten Flächen kurz ablüften lassen und anschließend mit einem Microfastertuch nachwischen, um eventuell vorhandene Versiegelungsüberschüsse zu entfernen und fleckenfrei auszupolieren.

Das „Car Wrapping Pflegeprogramm“ nochmal im Überblick:

  1. Folienreiniger aufsprühen
  2. 3 Minuten einwirken lassen
  3. Flächen mit Schwamm bearbeiten
  4. Mit Wasser abspülen
  5. Auto trocken lassen bzw. trocknen
  6. Versiegelung mit Schwamm einmassieren
  7. Kurz ablüften lassen
  8. Eventuelle Reste mit Microfasertuch wegwischen und auspolieren

Folierte Fahrzeuge zu pflegen ist also keineswegs ein Thema, mit dem sich der Pflegemittelgigant SONAX nicht beschäftigt. Mit den beiden von uns ausgesuchten Produkten bleibt eure Folierung dauerhaft gepflegt und optisch ansprechend. Dabei ist es völlig egal, ob das „Car Wrapping“ sich über das komplett Fahrzeug oder nur über Teilflächen erstreckt. Ebenso tut nichts zur Sache, ob die Folierung matt und glänzend ist. Der Schutz vor Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung und Salz sorgt außerdem dafür, dass ihr euch länger an eurer Folierung erfreuen könnt.

Passende SONAX Angebote finden* Hier klicken

*Link zu einem unserer Werbepartner

Folierte Fahrzeuge pflegen: So geht es richtig!
5 (100%) 1 vote[s]

Kommentar schreiben...

Mit * hinterlegte Felder sind Pflicht. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.