In unserem Artikel Autocheck vor dem Urlaub erklären wir, wie man sein Auto für eine Reise vorbereitet. Ist das schon erledigt und der Weg führt einen ins Ausland, gibt es dort ebenfalls einiges zu beachten. In vielen EU-Ländern gibt es unterschiedliche Verkehrsregeln, denn in Europa existiert bislang noch kein allgemein gültiges Verkehrsrecht.
AUTOTUNING.DE klärt über die wichtigsten Verkehrsvorschriften unserer Nachbarländer auf.

Allgemein gilt, dass man sich im Vorfeld informieren sollte ob, bzw. welche Maut, Vignette oder ähnliches, dort nötig ist. Da es dabei sehr viele feine Unterschiede gibt, wird nicht näher darauf eingegangen. Das gleiche gilt für Sonderregelungen im Zusammenhang mit Park- und Haltevorschriften.

Verkehrsvorschriften unserer Nachbarländer

Verkehrsregeln in Dänemark

In Dänemark darf man auf Landstraßen maximal 80 km/h und auf Autobahnen 130 km/h fahren. Außerdem ist das Fahren mit eingeschaltetem Licht auch tagsüber vorgeschrieben.
Verkehrsvorschriften unserer Nachbarländer

Verkehrsregeln in Polen

Bei einer Reise nach Polen sollte man wissen, dass die Promillegrenze bei 0,2 Promille liegt. Es ist also Vorsicht geboten. Hier muss man ebenfalls tagsüber mit Abblendlicht fahren und Kinder unter 12 Jahren dürfen nur auf der Rückbank sitzen. Außerdem müssen Ausländer ihre Bußgelder bar bezahlen. Außerorts sind 90 km/h, auf zweispurigen Schnellstraßen 120 km/h und auf Autobahnen 140 km/h erlaubt.
Verkehrsvorschriften unserer Nachbarländer

Verkehrsregeln in Tschechien

Mal wieder heißt es „Licht an“ und zwar auch am Tag. Das ist jedoch nicht alles. In Tschechien herrscht ein striktes Alkoholverbot für Autofahrer, also 0,0 Promille. Die Höchstgeschwindigkeiten sind 130 km/h auf der Autobahn und 90 km/h auf der Landstraße. Wer ein Set Ersatzglühbirnen für sein Auto dabei hat, kann bei einer Verkehrskontrolle 10 Euro sparen.
Verkehrsvorschriften unserer Nachbarländer

Verkehrsregeln in Österreich

Dass man hier auf der Autobahn maximal 130 km/h fahren darf, dürfte bekannt sein.
verkehrsvorschriften_nachbarlaender_schw

Verkehrsregeln in der Schweiz

Auf Autobahnen gilt max. 120 km/h und Gespanne dürfen auf dreispurigen Autobahnen nicht die linke Spur benutzen. Außerdem kann es sein, dass Bußgelder bar bezahlt werden müssen.
verkehrsvorschriften_nachbarlaender_fra

Verkehrsregeln in Frankreich

Inzwischen hat sich wohl herumgesprochen, dass man in Frankreich stets einen Einwegalkoholtest im Fahrzeug mitführen muss. Ob es Sinn macht oder nicht. Das war auch der Fall aber nicht allzu Lange. Inzwischen hat Frankreich diese Vorschrift gekippt und das Mitführen eines Alkoholtestgeräts ist nun keine Pflicht mehr.
Verantwortungsvoll mit Alkohol umgehen muss man dort trotzdem noch, denn die Promillegrenze liegt in Frankreich bei 0,5 Promille und die Polizei hat ja noch ihre eigenen Testgeräte. Desweiteren gilt auf Landstraßen 90, auf Schnellstraßen 110 und auf Autobahnen 130 km/h.
verkehrsvorschriften_nachbarlaender_lux

Verkehrsregeln in Luxemburg

Kinder unter 18 Jahren mit einer Körpergröße unter 1,50 m müssen mit Kindersitz transportiert werden. Es dürfen keine Kraftstoffreservekanister im Fahrzeug mitgeführt werden. Auf Parkplätzen und Straßen darf man nicht übernachten.
Wer den Atemalkoholtest verweigert, wird direkt mit der jeweiligen Höchststrafe für das entsprechende Vergehen belegt. Weniger erstaunlich sind die Tempolimits. Außerhalb von Ortschaften sind 90 km/h erlaubt und auf der Autobahn 120 km/h.
verkehrsvorschriften_nachbarlaender_belg

Verkehrsregeln in Belgien

Wer in Belgien am Steuer raucht, riskiert ein Bußgeld und wer trotz Vorfahrt anhält, verliert sein Vorfahrtsrecht. Es gelten die selben Geschwindigkeitslimits wie in Luxemburg (außerorts: 90 km/h, Autobahn: 120 km/h).
Beim Abschleppen eines Fahrzeugs mit mehr als 25 km/h kann man sich eine Strafe einhandeln. Auch auf der Autobahn, auf welcher in diesem Fall die Pflicht besteht, die nächste Abfahrt zu nehmen.
verkehrsvorschriften_nachbarlaender_nied

Verkehrsregeln in den Niederlanden

Außerorts gelten 80 km/h und auf Autobahnen 130 km/h. Ansonsten sind die Verkehrsregeln dort im Wesentlichen gleich wie in Deutschland.

AUTOTUNING.DE wünscht einen schönen und bußgeldfreien Urlaub.

Stand: Mai 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht