Manche Fahrzeuge trifft man einfach in fast jeder Ecke der Welt an. Der VW Golf VII GTI zählt mit Sicherheit in diese Kategorie. Unser Redakteur Ben Planz ist in Carnival City bei Johannesburg im sonnigen Südafrika einem modifizierten Siebener begegnet…

Der GTI verdankt seinen Tiefgang einem Luftfahrwerk.

Dank SONAX kam ich in den Genuß, als Videomann beim spannenden Gymkhana GriD Event im südafrikanischen Carnival City nahe Johannesburg dabei sein zu dürfen. Die Motorsportveranstaltung von Monster Energy war für den Autopflegemittelhersteller aus Bayern in mehrerlei Hinsicht ein wichtiger Termin: Sonax ist Sponsor der Hoonigan Racing Division um Gymkhana-Urvater Ken Block und Andreas Bakkerud, Sponsor vom teilnehmenden Stardrifter Baggsy aus UK sowie Partner von „Gymkhana GriD 2017“. Ein SONAX-Video zur Veranstaltung war also Pflicht!

Abseits des Parcours, der unter anderem mit ausgeschlachteten Kleinflugzeugen und hypnotischen Riesen-Ken-Block-Köpfen auftrumpfte, gab es viele weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Unter anderem sorgte der „Auto Circus“ dafür, dass sich auch die südafrikanische Tuningszene präsentieren konnte.

Unter den Exponaten befanden sich natürlich auch in Südafrika Gölfe. Ich habe repräsentativ diesen VW Golf VII GTI gewählt, um einen kleinen Einblick in südafrikanisches „Golf-Tuning“ zu geben. So viel Zeit war dann trotz all dem Gymkhana -Rummel doch noch!

VW Golf VII GTI in Bildern

Mr. Worldwide: VW Golf VII GTI aus Südafrika
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht