Als man bei Volkswagen das Cabrio an die Optik der vierten Generation des Golfs anpassen wollte, wurde dem VW Golf Cabrio kurzerhand ein Facelift verpasst. Diesem Exemplar, genannt „Diva“, ist ähnliches widerfahren…

golf cabrio (21 von 36)

Allerdings wurden hier einige Generationen des Golfs übersprungen. Bei unserer Tour zur AMTS 2015 nach Budapest ist uns der Wagen natürlich direkt ins Auge gesprungen. Und das nicht nur wegen des perfekt umgesetzten Umbaus auf den Vorderwagen des Golf 6.

golf cabrio (9 von 36)

Perfektes Facelift

Der Umbau eines „Golf 3 Cabriolet“ genannten Fahrzeugs auf Golf 4-Optik ist im Vergleich zu diesem Projekt ein Kinderspiel. Die Front, die erst viele Jahre nach der Jungfernfahrt des restlichen Wagens das Licht des VW-Werks erblickte, fügt sich wunderbar in die Optik des Cabrios ein.

golf cabrio (14 von 36)

Das Ganze wirkt total selbstverständlich. Laien werden sich vermutlich sogar fragen, ob es sich um ein neueres Modell handelt. Schließlich sind auch Details wie der Übergang von Stoßfänger zu Radlauf absolut aufeinander abgestimmt. Die Außenspiegel tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei, den Wagen weitaus neuer wirken zu lassen, als er tatsächlich ist.

golf cabrio (23 von 36)

Die Diva rollt auf 3SDM-Rädern. Damit diese auch ordnungsgemäß zum Stillstand gebracht werden können, wurde außerdem eine dicke Bremsanlage verbaut.

golf cabrio (18 von 36)

Mit dem VW Golf Cabrio auf Tour

Der Wagen ist zwar vor allem für sommerliche Ausfahrten prädestiniert, präsentiert sich aber auch gleichzeitig mit einem dermaßen modifizierten Interieur, dass viele sicher Angst hätten, das Verdeck zu öffnen.

golf cabrio (7 von 36)

Alles in allem ein absolut stimmig modifiziertes Girlscar mit Facelift, das der Besitzerin sicher sehr viel Spaß bereitet!

golf cabrio (6 von 36)

Hier herrscht Handschuhpflicht!

golf cabrio (2 von 36) golf cabrio (24 von 36) golf cabrio (3 von 36)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht