Jetzt mal ehrlich, wer war nicht hin und weg, als er den rassigen Elektro-Sportler namens BMW i8 das erste Mal erblickte? Der flache Stromer kombiniert modernste Linienführung mit innovativer Motorentechnik, zukunftsweisendem Antrieb und massig Power. Da klappten sogar Insidern der Szene reihenweise die Kinnladen herunter.

BMW i8 GSC 15

Man könnte ja meinen, dass der BMW i8 rundum perfekt sei und am messerscharfen Design nichts mehr zu rütteln sei. Doch da hat man die Rechnung ohne die Jungs von German Special Customs gemacht. Die Tuningschmiede aus Chemnitz in Sachsen hat an einigen Stellen gefeilt und einen echten blechgewordenen Traum auf die Beine…ähhm…Räder gestellt.

Weg vom verspielten, filigranen Look zum bösen Auftritt in dunkler Mattoptik à la Batmobil!

BMW i8 GSC 06

Stilbildend für den Gesamtauftritt des BMW i8 von GSC: Die kantige, zerklüftete Frontschürze aus Kohlefaser.

GSC setzt beim BMW i8 auf edelstes Kohlefaser-Material

Bereits bei der genauen Betrachtung der bulligen Front des BMW i8 fällt einem die massive Schürze samt Frontspoiler aus Vollcarbon ins Auge, die mit ihrem Gweicht von lediglich 2,8 Kilogramm für einiges an Gewichtsersparnis sorgt. Die riesigen Lufteinlässe sind zwar nur angedeutet und erfüllen logischerweise keinen größeren Zweck, sehen aber trotzdem hinreißend aus. Bei den sich perfekt in die Silhouette des BMW i8 einfügenden Seitenschwellern setzt German Special Customs ebenfalls komplett auf das edle Gewebe aus Kohlefaser. Um den dezenten Racing-Look zu vervollständigen, sind das Dach sowie die Dachholme zusätzlich in Sichtcarbon gehalten.

BMW i8 GSC 05

Der Partner des Projektes, handWERK-Folien, steuerte die passende mattgraue Folierung bei, die mit ihren Akzenten in hellen Blautönen die typische Farbgebung für Stromerfahrzeuge aufgreift. Dass sich dabei auch die Räder ideal ins Gesamtbild integrieren müssen, sollte Ehrensache sein. Hier kommen zweiteilige Räder von COR International zum Einsatz, die ebenfalls in kontrastierendem Blau gehalten sind und mit 8×22 und 9×22 Zoll nicht gerade die gängigsten Größen aufweisen. Kein Wunder, denn sie wurden speziell für das Projekt des BMW i8 gefertigt. Um dem Elektro-Renner den endgültigen Look eines Raubtiers zu verpassen, das gleich über seine Beute herfällt, wurden H&R-Federn zur Tieferlegung verbaut. Das i(8)-Tüpfelchen des gesamten Projekts stellt letztlich der Innenraum dar, der in einem luxuriösen Leder-Alcantara-Mix samt Applikationen in Carbon aufwartet und das Farbschema des Exterieurs aufgreift.

Fotos: German Special Customs

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht