Man trifft ihn in der Tuningszene nicht oft an, den „Rucksackgolf“ der fünften Generation. Also war es für uns ganz klar, dass wir euch diesen VW Jetta Mk5 auf Luft und MAE-Rädern nicht verheimlichen dürfen…

Belgien im März 2017. Die vierzehnte Ausgabe von „Heaven on Wheels“ lockt uns zum ersten Mal im neuen Jahr und noch vor der „regulären“ Tuningsaison zu unseren Nachbarn. Wir entern das untere Geschoss eines Parkhauses in einem Gewerbegebiet in Anderlecht. Vom Licht her wirkt es ein wenig, als würden wir in eine Höhle wandern. Unsere Kamera sieht das Ganze natürlich noch ein Stück kritischer. Und schon stehen wir vor einem Auto, das wir gerne ablichten würden…

Das erste, was wir vom VW Jetta Mk5 sehen, ist sein Heckausbau. Der lässt sich gerade noch so einfangen. Aber das rote Lackkleid des Volkswagens macht in Zusammenspiel mit dem nicht vorhandenen Licht jede Anstrengung zunichte, den Wagen für euch abzulichten. Ein paar Fotos gelingen und sind brauchbar. Aber es reicht einfach nicht für einen kleinen Artikel. Traurig ziehen wir weiter und lichten noch mit Erfolg einige andere Fahrzeuge ab. Und am Nachmittag zählte „unser Jetta“ dann schließlich zu den von den Veranstaltern ausgewählten „TOP100“, die sich außerhalb des eigentlichen Veranstaltungsgeländes nochmal präsentieren durften. Mit Tageslicht, versteht sich. Wir nutzen die Chance. Ende gut, alles gut!

VW Jetta Mk5 in Bildern

Ist da vielleicht doch keine Luft drin?

Red Stance Romance: VW Jetta Mk5
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht