In Deutschland wurden alle Inkarnationen des Jettas vergleichsweise verhalten angenommen, während er im Ausland stellenweise massiv gerockt hat. Und auch wir mussten erst nach Belgien reisen, um euch einen megafetten VW Jetta Mk5 präsentieren zu können.

VW Jetta Mk5
Die Zahl der zugelassenen Jettas war in den USA quasi immer höher als bei uns. Die fünfte Baureihe stellt da keine Ausnahme dar. Amerikaner mögen „Rucksackgölfe“. Wir von AUTOTUNING.DE auch. Aber vor allem in modifizierter Form. Auf dem vierten Tuning Meeting der Low Rulers im belgischen Malmedy wurden wir in Sachen „Fetter Jetta“ fündig und zögerten nicht, den Auslöser zu betätigen. Das farbliche Ambiente, das das nahende Unwetter mit sich brachte, ergab zusammen mit der Lackierung des Jettas richtig coole Schnappschüsse, wie wir finden.

vw-jetta-v (2)

Rollin‘ on Rotiform

Das Prachtstück -passenderweise ein US-Modell– rollt auf Walzen des Kultlabels Rotiform in 19 Zoll. Dank Flachwerk geht es mit dem Jetta so richtig abwärts.

vw-jetta-v (3)

Dem Boden so nah…

Dass dabei die Räder in die Radhäuser eintauchen, ist natürlich unvermeidlich und sorgt für die dicke Optik des VW Jetta Mk5.

vw-jetta-v (4)

vw-jetta-v (5)

Kontrastprogramm im Innenraum

Beim Blick in die Fahrgastzelle des Jettas entdeckt man neben der serienmäßigen US-Lederausstattung auch etliche rote Elemente, die perfekt kontrastieren.

vw-jetta-v (6)

VW Jetta Mk5 ist Trümpf

Dieser VW Jetta kriegt von uns auf jeden Fall das Prädikat „besonders fett“. Sobald wir den nächsten außergewöhnlichen „Rucksackgolf“ erspähen, werden wir nicht zögern, ihn für euch abzulichten!

vw-jetta-v (7)

Das nahende Unwetter sorgte für geile Lichtverhältnisse

vw-jetta-v (8)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht