Was haut Daimler nicht alles an neuen Modellen auf den Markt. Die Quintessenz des ganzen Sammelsuriums scheint mittlerweile kaum mehr greifbar, würde sich nicht der ein oder andere Tuner für eine wichtige Ausprägung stark machen: Leistungsausbeute. Aus Hösbach gibt es dafür einen Väth V45 AMG.

Der VÄTH V45 AMG braucht sich in puncto Leistung keineswegs zu verstecken.

Der Väth V45 AMG braucht sich in puncto Leistung keineswegs zu verstecken.

Mehr Leistung im GLA als Väth V45 AMG

Eine eindeutige Kategorisierung der GLA-Klasse fällt auch nach mehr als einem Jahr des Bestehens am Markt weiterhin schwer. Man bewegt sich irgendwo zwischen Miniatur-SUV und Kompaktsportler. Ganz anders steht es hingegen um die Leistung, die kennt eine klare die Richtung: Und damit darf es nun auch nach der konzerninternen Powerkur als Väth V45 AMG weiter aufwärts gehen.

Satte 446 PS arbeiten in der RS-Ausführung des VÄTH V45 AMG.

Satte 446 PS arbeiten in der RS-Ausführung des Väth V45 AMG.

Der Tuner aus Hösbach stellt dem stolz aufgewerteten 2.0-Liter-Turbovierzylinder gleich zwei Leistungsstufen zur Auswahl. In erster Instanz darf das Herzstück des Väth V45 AMG nun bis zu 395 PS generieren sowie 485 Nm Drehmoment an die Kurbelwelle abgeben. Gegenüber der Serie von 360 PS bzw. 450 Nm Drehmoment schafft man bereits einen kleinen Meilenstein, den es aber trotz neuer Vmax von Tempo 280 noch auszubauen galt.

väth-v45-amg-mercedes-gla-45-08

Als Väth V45 AMG mit dem Zusatz „RS“ steigt die Leistung nochmals auf 446 PS und 539 Nm an. Dank der 4MATIC-Allradtechnik sowie eines serienmäßigen 7-Gang-DCT kann der GLA 45 bereits in Serie binnen 4,8 Sekunden die 100 Km/h-Marke knacken, nun dürften geschätzte 4,4 Sekunden für den Kavalierstart ausreichen.

väth-v45-amg-mercedes-gla-45-09

Es wird lautstark um den Väth V45 AMG

Nebst der markanten Leistungssteigerung darf der Väth V45 AMG aber ebenfalls seine Akustik ausleben. Die Downpipe-Anlage 270 EVO samt der 200-Zeller-Kat sorgt in erster Instanz für ein weiteres Quäntchen an zusätzlicher Power, die Endschalldämpfer-Anlage mit Klappensteuerung samt ovaler Endrohre gibt dem Ganzen schließlich die hörbare Note mit auf den Weg.

väth-v45-amg-mercedes-gla-45-18

Die Optik des Väth V45 AMG definiert sich zudem durch neue Tieferlegungsfedern, welche die Karosserie des ehemaligen GLA um satte 30 Millimeter nach unten gen Asphalt absenken. Passend dazu trägt der Schwabe hauseigene, einteilige Räder von Väth in 20-Zoll-Dimensionen. Für die Sicherheit soll indes auch gesorgt sein: Mit neuen Stahlflex-Leitungen, Renn-Bremsöl und einem ABE-Teilegutachten schläft es sich als Fahrzeugbesitzer nicht nur besser, man kommt auch deutlich schneller wieder zum Stehen.

väth-v45-amg-mercedes-gla-45-12

Zusatzpakete runden das GLA-Tuning ab

Wer seinen Väth V45 AMG obendrein gerne mal zu sportiven Ausflügen mitnimmt (was angesichts der Leistung durchaus denkbar ist), kann im optionalen Tuningkit noch einen Kraftstoffkühler nachrüsten lassen. Damit betreibt man nicht nur Motorpflege, der höhere Wirkungsgrad sorgt durch eine erhöhte Kraftstoffdichte auch für mehr Effizienz und folglich geringere Emissionen.

väth-v45-amg-mercedes-gla-45-05

Obendrein bietet der Tuner noch einen Kühler für das Automatikgetriebe-Öl, Spoilerlippen für Front und Heck sowie einen Heckdiffusor zum aerodynamischen Feinschliff an. Das Interieur lässt sich ergänzend durch einen Lederbezug des Sportlenkrades, Edelholz- und Carbon-Applikationen sowie eine Alu-Pedalerie samt Velours-Fußmatten abrunden.

Dieser Artikel ist bereits bei golfv.de erschienen.

Fotos: J. Miranda

 

Artikel bewerten

Datum der Erstveröffentlichung: 10.03.2016

Kommentar schreiben...

Mit * hinterlegte Felder sind Pflicht. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.