Bei vielen Fahrzeugen ist direkt auf Anhieb klar, um welche Ausführung es sich handelt. Bei diesem Audi A1 kamen wir ein wenig ins Grübeln. Ist das ein S1? Oder gar ein streng limitierter A1 quattro? Wir haben uns für eine Variante entschieden…

Heaven on Wheels 14 war für uns der erste Trip ins belgische Anderlecht. In den Vorjahren machte uns stets unser Terminkalender einen Strich durch die Rechnung. In diesem Jahr schienen einige belgische Veranstalter jedoch „eine Woche früher“ dran zu sein und so bot sich für uns die Chance, unseren „Eventhorizont“ in Sachen Belgien ein wenig zu erweitern. Auf nach Anderlecht!

Audi A1

Vor Ort hatten wir die Qual der Wahl. Auch wenn das noch vor dem „offiziellen“ Saisonbeginn ausgetragene Event uns mit Unmengen an automobilen „Füllmaterial“ konfrontierte: Es waren sehr viele modifizierte Kracher vor Ort, die es auszufiltern galt. Ein aus England angereister Audi A1 zog zum Beispiel unsere Blicke auf sich. Oder ist das etwa ein S1? Oder ein A1 quattro? Die Räder ließen nicht viel Freiraum zum Blick auf die Bremsanlage. Aber ein Punkt „verrät“ den kompakten Audi: Wir zählen weniger Auspuffrohre am Heck, als es beim 231 PS starken S1 und dem 256 PS starken A1 quattro normalerweise der Fall wäre. Dieser Umstand tut unserer Begeisterung für den kleinen Audi von der Insel jedoch keinen Abbruch. Für uns warder Wagen im Sport-Dress eines der Highlights von „Heaven on Wheels“. Sonst hätten wir ihn wohl kaum trotz der schwierigen Lichtverhältnisse im unteren Parkdeck fotografiert…

Audi A1 in Bildern

Der Besitzer des A1 ist offenbar Mitglied in einem englischen „Audi-Verein“…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht