Superlative. Ich bin immer erfreut, wenn ich einen Wagen vor mir habe, bei dem ich sie einsetzen kann. Marko Grossmanns Vectra A ist so ein Wagen. Der detailverliebte Schrauber hat seinen Opel über Jahre hinweg verfeinert. Und ein Ende ist bei ihm nie in Sicht…

Opel Vectra A (2)
Und schon sind wir wieder in der Kategorie der Fahrzeuge, die man aufgrund ihrer unendlich vielen Details eigentlich gar nicht in einem einzigen kurzen Artikel behandeln kann. Marko Grossmann hat sich beim Tuning seines Opels über die Jahre in so vielen Kleinigkeiten verbissen, dass das entsprechende Datenblatt schon jeden Rahmen sprengen würde.
Dabei ist es ihm schlichtweg egal, ob die teilweise sehr aufwändigen Modifikationen überhaupt jeder Betrachter bemerkt. Zusätzlich ist es ihm nämlich auch noch egal, ob andere seine Ideen gut finden. Er setzt sie einfach um…

Opel Vectra A (3)

Ein Vectra wie kein anderer

Da es wie gesagt nicht möglich ist, euch jedes veränderte Detail an Marcos Opel vorzustellen, beschränken wir uns auf einige coole Modifikationen. Die Ideen halt, die den Wagen zu etwas Einzigartigem machen.

Opel Vectra A (4)

Die Kopfstützen im Fond dieses Opels sind wohl nicht mehr für Fahrgäste gedacht.

Ein TT-Armaturenbrett im Opel Vectra? Sicher kein alltäglicher Anblick. Und das ist nicht das einzige Schmankerl in der bombigen Fahrgastzelle…

Opel Vectra A (5)
Der Teufel steckt hier im Detail. Marco ist Carbonfetischist und verbaut den CfK in jeder sich bietenden Art und Weise.

Opel Vectra A (6)
Auch im Motorraum wurde nicht mit Carbon gegeizt.

Opel Vectra A (7)
Der Wagen verschlang den Werkstoff quadratmeterweise. Und Marco kommt immer wieder auf neue Ideen.

Opel Vectra A (8)
Zum Beispiel hat er die legendären Lüfter auf die BBS RS gezurrt. Wer allerdings etwas genauer hinsieht, entdeckt, dass Marco das alleine noch nicht genug war. Auch hier kommt nämlich Carbon zum Einsatz.

Opel Vectra A (9)
Und was ist mit den Zier- und Stoßleisten rund um den Wagen? Die Antwort könnt ihr euch denken und fällt knapp aus: Carbon!

Opel Vectra A (10)

Ein Auto voller Überraschungen

Ihr habt euch bei dem Bild weiter oben bestimmt gefragt, wieso der Blick in die Fahrgastzelle des Viertürers nicht durch die hinteren Türen behindert wird. Das folgende Bild liefert die Antwort:

Opel Vectra A (11)

Das Geheimnis: Portaltüren. Sie sind also gegenläufig angeschlagen.

Wir machen an der Stelle Schluss. Man könnte nämlich noch eine ganze Weile so weiter texten. Ich denke, eines ist ganz gut rübergekommen: Marcos Vectra rockt und wenn ihr die Chance habt, ihn euch live anzusehen, nutzt sie. Und wenn Marco grad greifbar ist, lasst euch von ihm auf die versteckten Details hinweisen!

Opel Vectra A (12)

Opel Vectra A (13)

Opel Vectra A (14)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht