Auch wenn es sich beim Nissan 350Z um einen zweisitzigen Sportwagen handelt, begegnet er uns doch meistens im Optik- anstatt im Racing-Modus. Das Coupé, dem wir diesen Artikel widmen, schlägt da in die gleiche Kerbe…

Seitenansicht des Nissan 350 Z

Der Eurosunday gehört zu den Pflichtterminen im belgischen Tuningkalender. Wer schon eine Weile treuer Leser unseres Magazins ist, der weiß: Belgische Pflichttermine sind autotuning.de-Pflichttermine! Allerdings haben wir es erst zur achten Ausgabe im Jahr 2017 geschafft, die Veranstaltung in Lommel selbst zu begutachten. Wie immer, wenn wir zu unseren tuningverrückten Nachbarn reisen, wurden wir nicht enttäuscht!

Detailansicht der Rota Wheels auf dem Nissan 350 Z

Bei bewölktem, aber erst gegen Nachmittag ein wenig Wasser absonderndem Himmel, ließ es sich auf dem betonierten Gelände gut aushalten. Wir haben uns sagen lassen, dass der Eurosunday bei brennender Hitze nur etwas für die ganz Harten ist. Da wir alleine aus fototechnischer Sicht sowieso keine Fans von zuviel Licht sind, passte für uns alles!

Front des Nissan 350 Z

Der Nissan 350Z, dem dieser Artikel gewidmet ist, schaffte es in unsere Fahrzeug-Selektion. Wieder fragen wir uns, wieso die meisten „Fairlady Z“ in der Tuningszene mehr auf Optik als auf Performance getrimmt zu sein scheinen. Vielleicht ist uns da irgendein wichtiger Faktor entgangen. Wie dem auch sei: Der Nissan 350Z auf AIR LIFT Performance Luftfahrwerk und Rota Wheels ist definitiv einen Artikel wert!

Nissan 350Z in Bildern

Frontansicht des Nissan 350 Z Heckansicht des Nissan 350 Z Die Rota Wheels auf dem Nissan 350 Z sorgen für einen tollen Kontrast. Front des Nissan 350 Z Heck des Nissan 350 Z Die Rota Wheels kommen auf dem Nissan 350 Z richtig gut zur Geltung! Frontpartie des Nissan 350 Z

F(air)lady Z: Nissan 350Z auf Luft
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht