Heute stellen wir euch ein Fahrzeug vor, das auffälliger kaum sein könnte. Der Nissan 350Z, den wir beim Seaground Car Event geknipst haben, ist ein Hingucker mit Wow-Effekt!

Bevor wir den Nissan 350Z huldigen, dem dieser Artikel gewidmet ist, müssen wir das Event preisen, dank dem es uns möglich war, diese Granate zu fotografieren. Das Seaground Car Event wurde 2017 bereits zum zweiten Mal abgehalten. Nachdem wir nur Gutes über die Veranstaltung der 44 Car Culture gehört hatten, war es uns ein wichtiges Anliegen, die zweite Ausgabe live vor Ort zu inspizieren. Und was sollen wir sagen: Das hat sich gelohnt! Die Zahl an geilen Fahrzeugen war überwältigend und die Location abwechslungsreich und total geeignet zum Ablichten von Autos. Das asiatische Sportcoupé aus dem Hause Nissan begegnete uns zum Beispiel an einem Sandstrand. Besser geht’s ja wohl nicht!

JDM-Freaks mit Motorsportambitionen werden durch den Umbau des Nissan 350Z wahrscheinlich weniger stark angesprochen als Fans brachialer Unikate. Auch wenn der Wagen über zahlreiche Racing-Features verfügt, geht es hier wohl hauptsächlich um den zitierten Wow-Effekt. Und eines ist ganz sicher: Die Rechnung geht auf! Vom Bodykit über die dicken Walzen bis hin zum Eigenbau-Heckflügel. Hier schreit alles „Schaut mich an!“. Haben wir getan – und ihr solltet das nun auch tun…

Nissan 350Z in Bildern

Heck des Nissan 350Z

Diesen Heckflügel gibt es nicht von der Stange…

Brutaler Breitbau am Nissan 350Z Seitenansicht des Nissan 350Z Detailansicht der Räder des Nissan 350Z Erhebt sich in die Lüfte: Heckflügel am Nissan 350Z Krasser als beim Nissan 350Z kann man Radhäuser fast nicht ausfüllen! Der Nissan 350Z vor traumhafter Kulisse Sticker-Star: Nissan 350Z Gewaltiger Flügel am Heck des Nissan 350Z Betörende Kurven am Nissan 350Z Seitenansicht des Nissan 350Z

Brachialcoupé: Nissan 350Z als Widebody-Racer
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht