Auch, wenn das Sportcoupé bereits seit 2015 in Deutschland erhältlich ist, trifft man den Lexus RC hierzulande vergleichsweise selten an. Auf der SEMA in Las Vegas ist das etwas anders…

Das „Radical Coupé“ ist wie für Breitbau-Kits gemacht!

Nevada Anfang November: Wir marschieren über das nicht enden wollende Areal der SEMA 2017 und sind der klassischen Reizüberflutung ausgesetzt. Als wäre der Las Vegas Strip nicht schon genug, setzt einem „Sin City“ über Tag mit der größten Autonmesse der Erde zu. Bei unserer Berichterstattung konzentrierten wir uns auf Fahrzeuge, die man bei uns nicht unbedingt an jeder Ecke trifft, mit denen unsere Leser aber trotzdem etwas anfangen können. Als wir in der Nähe der Drift Area dann vor einem Lexus RC mit Bodykit, Luftfahrwerk und Rotiform-Radsatz standen, war direkt klar: Der kommt mit auf die SD-Karte! Das Kennzeichen am Heck trägt den Schriftzug „Boden Autohaus“. Wir hätten es uns denken können…

Fakten zum Lexus RC

Beim Lexus RC handelt es sich um ein Sportcoupé mit 2+2 Sitzen und Hinterradantrieb. Der für die Premium-Marke von Toyota typische Diabolo-Grill ist selbstverständlich auch beim RC vertreten. „RC“ steht für „Radical Coupé“, was Lexus allerdings nicht davon abhält, den Wagen neben dem Vierzylinder-Turbomotor (und dem V6 in den USA & Russland) auch als Hybrid anzubieten. Das Topmodell RC F geht währenddessen mit einem 477 PS starken Fünfliter-V8 vom Band. Das Automatikgetriebe haben alle Motorvarianten gemeinsam.

Dieser Lexus RC macht dicke Backen!
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht