Eine italienische Diva, wie der Ferrari 458 Italia, darf per se als eindrucksvoll eingestuft werden. Doch es wäre gelogen, würde man dem Leistungsboliden aus Südeuropa nicht auch ein wenig Tuningpotenzial abringen können. PRIOR-DESIGN wusste mit diesem Exemplar jedenfalls etwas anzufangen…

Ferrari 458 Italia (2)

Stark in Szene gesetzt: Der Ferrari 458 Italia von PRIOR-DESIGN.

Erfolg und Reichtum: Der Ferrari 458 Italia

Mit diesen Stichworten verbindet der Otto-Normalfahrer nicht selten die fürstlichen Anwesen und ebenbürtigen Karossen der Monegassen. Kürzlich gab es passend zum Thema wieder das Top Marques-Event in Südfrankreich, zu dem sich auch ein Ferrari 458 Italia von Tuner PRIOR-DESIGN gesellte. Nichts geringes als die unmittelbar sichtbaren Modifikationen vom Niederrhein förderten staunende Gesichter zu Tage, ein echter Sportbolide bedarf manchmal eben doch eines Besuchs beim richtigen Veredler.

Ferrari 458 Italia (3)

Noch eine Spur flotter: Der Ferrari 458 Italia bekommt eine Leistungssteigerung.

Bereits ab Werk zielt das Modell auf eine gut betuchte Kundschaft ab: Sein 4.5-Liter V8-Mittelmotor schafft nicht nur ausgewogene Balance zwischen Vorder- und Hinterachse, er leistet ab Werk auch schon 570 PS sowie 540 Nm Drehmoment. Die geballte Power kommt per siebenstufigem Doppelkupplungsgetriebe gezielt auf die Hinterräder. Und trotz eines Leergewichts von etwa 1,5 Tonnen, schnellt der Ferrari 458 Italia binnen 3,4 Sekunden auf Tempo 100. Dank entsprechender Handgriffe von PRIOR-DESIGN werden allerdings nicht nur die Äußerlichkeiten aufgehübscht, die Diva wird auch eine Spur flinker.

Ferrari 458 Italia (4)

Powerplus und formschöne Räder am Ferrari 458 Italia

Durch einige Modifikationen geht’s für den Italiener abermals vorwärts: Dank geänderter Motorsoftware sowie eines Pakets aus Fächerkrümmern, 100-Zellen-Rennkats und einem Endschalldämpfer mit Klappensteuerung, schaufelt der Ferrari 458 Italia jetzt bis zu 615 PS auf den Antriebsstrang. Die Abstimmung dieser Konstellation erfolgte zudem auf der Nordschleife, um auch begeisterten Trackbesuchern keine Steine in den Weg zu legen.

Ferrari 458 Italia (5)

Für die Optik durften natürlich auch das Exterieur und die Räder nicht zu kurz kommen: Eine neue Frontstoßstange samt Spoilerlippe und Cup-Wings ziert nun das Bug des Ferrari 458 Italia, ebenfalls wurde eine neue Motorhaube vom Tuner verbaut. Die Seitenschweller samt hinterer Aufsätze machen indes nicht nur eine gute Figur, sie dienen im Kleinen auch der Aerodynamik. Am Heck durfte ebenfalls eine neue Stoßstange Einzug erhalten, die nebst Diffusoreinsatz auch einen Heckklappenspoiler für mehr Anpressdruck zur Seite gestellt bekam.

Ferrari 458 Italia (6)

Wer sich beim Räderwerk mit Entscheidungsschwierigkeiten konfrontiert sieht, hat abermals die Qual der Wahl: Neben der exklusiven PRIOR-DESIGN-Felgen, die vorne in 21- sowie hinten in 22-Zoll-Ausführung Anklang finden, dürfen auch weitere Modelle von Vossen Wheels, ADV.1, HRE oder BBS geordert werden. Abschließend werden die Radhäuser dank H&R-Tieferlegungsfedern und einer Absenkung der Karosserie sauber ausgefüllt.

Fotos: PRIOR-DESIGN

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht