Sieht man den brachialen Nissan Skyline R33 von Pierre Tucholka zum ersten Mal, so kann man gar nicht glauben dass er auf den Namen „Lilly“ hört. Doch der Name ist nur einer der Gegensätze, die beim Bau des Nissan verwirklicht wurden.

Nissan Skyline R33

Der erste Eindruck täuscht nicht. Der Wagen wird seiner optischen Wirkung auch unter der Haube gerecht.

Ehemaliges Diftcar

Ursprünglich kommt Pierres Nissan Skyline R33 aus Japan und wurde von seinem neuen Besitzer nach Deutschland importiert. Dort wurde Lilly einige Jahre lang als performanceorientiertes Driftfahrzeug eingesetzt und dementsprechend modifiziert. Doch nach einiger Zeit war Pierre der Wagen einfach zu schade für diesen Einsatz und wurde in den Zustand versetzt, in dem wir ihn heute bewundern dürfen.

Nissan-Skyline-6

Die Felgen sind definitiv ein Eyecatcher an dem Fahrzeug.

Wuchtige Felgen, geringe Bodenfreiheit für den Nissan Skyline R33

Auffälligstes Merkmal sind natürlich die massigen Leichtmetallräder, welche selbst mit extrem negativem Sturz von 8° gerade so unter die geweiteten Radläufe des Nissan Skyline R33 passen. Bei den Felgen handelt es sich um Weds „Kränze Ratzinger“ in den beeindruckenden Dimensionen 10*19 ET-33 sowie 12*19 ET-31. Für die nötige Tiefe sorgt ein BC Racing Fahrwerk, welches sich zusammen mit zahlreichen eigens angefertigten Achsteilen für den brachialen Auftritt von Lilly verantwortlich zeigt.

Nissan-Skyline-1

Bei entsprechendem Ladedruck erzeugt dieses Kraftpaket 680PS.

Die Leistung flößt Respekt ein

Auch unter der Haube wurde kräftig Hand angelegt. Dank tiefgreifender Modifikationen leistet der Reihensechser nun bis zu 680PS, je nach Ladedruck. Verantwortlich zeigen sich dafür eine unglaubliche Menge an Custom-Teilen, die dem RB25DET-Aggregat kräftig einheizen. Damit war allerdings auch ein Upgrade der Bremsleistung erforderlich, und so wurde kurzerhand eine größere Bremsanlage von K-Sport installiert.

Nissan-Skyline-2

Die Rennschalensitze bieten dem Fahrer sicheren Halt.

Innenraum des Skyline

Während das Äußere weitestgehend im Originalzustand belassen wurde, präsentiert sich das Innenleben in einem kontrastreichen Mix aus Performance und Style. Rennschalensitze, Snap-Off-Lenkrad sowie Überrollkäfig finden sich ebenso wie gelackte Armaturen, ein DVD Radio und ein Subwoofer im Kofferraum.

Nissan-Skyline-7

Der Subwoofer im Kofferraum des Skyline sorgt für satte Bässe.

Unterm Strich kann man guten Gewissens sagen, dass es Pierre mit seiner Lilly gelungen ist, Gegensätze gekonnt zu verbinden. Räder im VIP-Stil, leergeräumter Fond und optisches Styling verleihen dem silbernen Nissan Skyline R33 einen einzigartigen und brachialen Auftritt, wie er in der Szene seinesgleichen sucht. Wer nun mehr über den Nissan und seinen Besitzer erfahren möchte, dem legen wir die ausführliche Vorstellung des „Skyline namens Lilly“ auf Tuningsuche.de ans Herz.

Nissan-Skyline-5

Der negative Sturz ist beachtlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht