Bei meiner Suche nach den „geilsten“ General Lee Nachbauten habe ich so viele Kuriositäten entdeckt, dass ich euch einen Zweiteiler zum Thema präsentieren können. Es ist unfassbar, was manche Leute so anstellen, um dem kultigen TV-Charger nachzueifern. Ein Duke kommt selten allein und genau so verhält es sich mit General Lee Nachbauten…

Bei meinem ersten Kandidaten wurde nicht mal das legendäre „Hemi Orange“ für die Lackierung verwendet. Ohne die „01“ auf der Seite würde es sich einfach nur um irgendein beliebiges Fahrzeug handeln. So handelt es sich allerdings um einen klaren FAIL.

general-lee-nachbauten-vol2 (2)

Dieser Roller nimmt sich nicht so ernst. Passt gut, das mache ich nämlich auch nicht. Allerdings ist das „General Lee“-Design auf fragwürdigen Basisvehikeln wenigstens lustig, ohne, dass man sich auf Kosten anderer amüsieren muss.

general-lee-nachbauten-vol2 (3)

Das sieht hier doch schon wieder ganz anders aus. Dieser Möchtegern-Charger wurde sogar mit einem Heckspoiler ausgestattet. General Ricer gewährt uns mit Hilfe eines geschmackvollen Airbrushs auf der Motorhaube sogar einen „Blick“ auf den V8-Hemi.

general-lee-nachbauten-vol2 (4)

Ich will es zwar nicht so wirklich zugeben, aber dieser Nachbau hat irgendwas. Man könnte sich gut vorstellen, dass die Dukes diesen Pickup als Zweitwagen im Einsatz haben. Schade, dass er statt „01“ nicht „02“ zur Schau trägt…

general-lee-nachbauten-vol2 (5)

Auch hier hat es leider nicht für eine Lackierung gereicht. Den Besitzer kümmert es offenbar nicht. Er freut sich über seinen ganz persönlichen General Lee.

general-lee-nachbauten-vol2 (6)

Ein Käfer kann kein General sein? Nein, kann er nicht! Dieser „General Lee“-Nachbau auf Basis des Ur-Wolfsburgers unterstreicht dies eindrucksvoll. Wobei ich qualitativ nichts einzuwenden habe.

general-lee-nachbauten-vol2 (7)

Und noch ein lustiger Charger-Verschnitt. Da macht die Gartenarbeit doch gleich viel mehr Spaß. Auch, wenn man kein Südstaatler ist…

general-lee-nachbauten-vol2 (8)

Die Wachsamen unter euch werden es gleich sehen: Dieser „General Light“ war bereits in Teil 1 dieses Artikels zu bewundern. Allerdings hat er sich auf diesem Foto zusammen mit einem weiteren ortansässigen Tuninggefährt erster Kanone so cool in Pose geworfen, dass wir ihn euch zum Abschluss von Teil 2 noch einmal präsentieren mussten. Und wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann auch ein weiterer Artikel mit unfassbaren General Lee Nachbauten auf euch zu…

general-lee-nachbauten-vol2 (9)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht