Sichtlich nicht von schlechten Eltern ist dieser Audi A7 Sportback 3.0 TDI von Tuner MR Racing. Wo als Basis zuvor der „kleine“ V6-Turbodiesel samt 204 PS stand, arbeitet nun ein bärenstarkes Sportcoupé, welches in puncto Drehmoment sogar den Audi S7 Sportback alt aussehen lässt. Von den Leistungswerten mal ganz abgesehen, macht der Audi A7 Sportback 3.0 TDI von MR Racing dank der matten Folierung und neuer Felgen auch eine fabelhafte Figur…

audi-a7-sportback-mr-racing-14

Power-Up für den Audi A7 Sportback 3.0 TDI

In der Basis verfügt der Audi A7 Sportback 3.0 TDI leider nur über die Sparversion an Motorleistung: Die 204 PS sowie 450 Newtonmeter Drehmoment bewegen das Sportback zwar zügig durch Land und Länder, doch in Anbetracht des Eigengewichts von ca. 1.850 Kg erscheinen die Leistungsdaten vom Audi A7 Sportback 3.0 TDI doch etwas mager. Zum Glück gibt es auch für die Kleinen bei Tuner MR Racing den richtigen Leistungstrunk, um groß und stark zu werden. Mittels Softwareoptimierung erhält der Audianer einen Leistungssprung auf stolze 299 PS sowie 612 Nm an maximalem Drehmoment. Bislang forderte der Audi A7 Sportback 3.0 TDI zudem etwa 7,5 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100, dank des Updates von MR Racing inklusive beachtlichem Drehmomentzuwachs dürfte der Kavalierstart nun mit gut einer Sekunde weniger auskommen. Der bisherige Topspeed von 235 Km/h wächst adäquat und orientiert sich ein Stück weit in Richtung der 250-Km/h-Marke.

Satt gefüllte Radhäuser beim Audi A7 Sportback 3.0 TDI

Satt gefüllte Radhäuser beim Audi A7 Sportback 3.0 TDI

Ein Dieselmotor ist sicherlich nicht für die Klangkulisse seines Hubraums bekannt, jedoch kann auch bei einem Audi A7 Sportback 3.0 TDI durch den Einsatz einer speziellen Abgasanlage nachgeholfen werden. Falsch gedacht, sagt die Truppe von MR Racing: Die Anlage bleibt an sich im Serienzustand, jedoch bringt der Tuner beim Audi A7 Sportback 3.0 TDI einen Audi-Soundgenerator ins Geschehen ein. Dadurch wird aus einem monoton pfeifenden V6-Dieselmotor ein wahrer V8-Brüller, der sich vor den großen Sportgebrüdern kaum zu verstecken braucht.

audi-a7-sportback-mr-racing-04

Neues Schuhwerk plus Vollfolierung beim Audi A7 Sportback 3.0 TDI

Doch nicht allein Leistung und Akustik sind beim Audi A7 Sportback 3.0 TDI gern gesehen. Auch die optische Realisierung des Tuningprojektes von MR Racing überzeugt auf ganzer Linie. Ein Blick auf die vordere Partie des Sportback-Coupés zeigt nunmehr die Frontschürze eines Audi RS7, wenn gleich das Biturbo-V8-Potenzial unerreicht bleibt. Anlehnend an die markant gezeichnete Front sowie die Wabengitter verpasst MR Racing dem Audi A7 Sportback 3.0 TDI eine neue Außenhaut: Die Vollfolierung in Matt Blau-Metallic verfügt zudem über mattschwarze und goldene Akzente auf der Motorhaube bzw. den Frontkonturen. Passend dazu verpasste man dem Audi A7 Sportback 3.0 TDI auch gleich ein neues Räderwerk: Die einteiligen 20-Zoll-Felgen „Wheels Concave“ füllen die Radkästen gekonnt aus, dabei sind die von konkav-geformten Y-Speichen-Sternen geprägten Räder mit einer matt-goldenen Pulverbeschichtung veredelt. Die Sohle der Felgen stellen derweil Pirelli P Zero Silver-Pneus, im adäquaten Format 265/30 R20 dar.

Filigrane Veredelung des Audi A7 Sportback 3.0 TDI

Filigrane Veredelung des Audi A7 Sportback 3.0 TDI

Wer jetzt noch knackige Spurlage und die formvollendete Optik für seinen Audi A7 Sportback 3.0 TDI sucht, ist bei MR Racing definitiv an der richtigen Adresse. Mithilfe des elektronischen KW DLC-Kits, welches in die serienmäßige Luftfederung des Ingolstädters integriert wird, können Fahr- und Standhöhe via iPhone-App variiert und programmiert werden. Die entsprechende Verzögerung des Audi A7 Sportback 3.0 TDI erfolgt in dem Zusammenhang durch üppig dimensionierte Ceramic-Bremsen, deren Scheiben vorn 400 bzw. hinten 370 Millimeter im Durchmesser betragen.

Für das Interieur ist ebenfalls ein wenig Aufwertung zu haben: Ein 15-Zoll-Display schafft Entertainment für die Fond-Passagiere, Aluminium-Schaltwippen am Lenkrad ermöglichen manuelle Schaltvorgänge ohne Umgreifen und die samt-weichen MR-Racing-Fußmatten geben dem Audi A7 Sportback 3.0 TDI obendrein noch eine individuelle Note mit auf den Weg…

Fotos: MR Racing

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht