Audi RS6 – veredelt nach HPerformance Art

Die deutsche Firma HPerformance hat bereits in der Vergangenheit die sportlichen Modelle von VW und Audi erfolgreich veredelt. Das neueste Projekt der Tuner ist ein Audi RS6, der es in sich hat…

Der Audi RS6 ist die Top-Motorisierung der der Audi AG auf Basis des A6. In der mittlerweile dritten Generation erreicht der Audi A6 C7 dank 560PS aus dem 4,0 Liter V8-Motor sowie serienmäßigem „quattro“ Allradantrieb die 100km/h Marke in lediglich 3,9 Sekunden. Schluss ist jedoch schon bei 250km/h – außer die Aufhebung der elektronischen Abriegelung mittels „Dynamikpaket“ oder „Dynamikpaket plus“ wurde installiert. 280km/h bzw. 305km/h ermöglichen sodann eine durchaus sportliche Fortbewegung.

Hperformance_Audi_RS6_6 Bild 1

Performance satt – Der Audi RS6 C7

HPerformance – der Name ist Programm

Noch flotter ist allerdings der Audi RS6 C7 von HPerformance unterwegs. Die Baden-Württemberger Tuner haben bereits jahrelange Erfahrung mit den sportlichen Modellen des VAG-Konzerns, die sich auch in dem hier vorgestellten Audi Avant wiederspiegelt. Zunächst einmal wurde das Leergewicht des Audi RS6 um etwa 100kg reduziert. Eine erfreuliche Nebenwirkung ist der reduzierte Verbrauch, der dank Gewichtsersparnis auf unter 10 Liter fällt.

Audi RS6 C7 beherbergt Neuentwicklung

In dem hier präsentierten Audi RS6 findet auch der Prototyp einer Carbon-Ansaugung, welche in Kürze auch auf dem freien Markt verfügbar sein wird, Verwendung. Für einen individuellen Sound sorgt die 70mm messende, doppelflutige HPerformance Abgasanlage, die je nach Wahl per MMI oder pneumatisch per Überdruck angesteuert wird. Zusammen mit einer elektronischen Anpassung des Steuergeräts leistet der RS6 C7 nun satte 700PS und ein Drehmoment von 860Nm. Zugleich ist eine weitere Ausbaustufe inklusive geänderter Downpipes in Kürze verfügbar.

Hperformance_Audi_RS6_3 Bild 2

HPerformance hat dem ohnehin sportlichen RS6 zusätzliche 140PS verliehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht