Einzigartig. Wenn man so ein Wort benutzen muss, ist ein Artikel Pflicht. Das Fahrzeug namens Momentum, welches JP Performance auf der vergangenen Essen Motor Show auf die Menschheit losgelassen hat, ist genau das. Einzigartig.

Dass man nicht zur Essen Motor Show pilgert, um massenhaft unspektakuläre Serienfahrzeuge zu bewundern, ist landläufig bekannt. Vielmehr bekamen die rund 360.000 Besucher der 2019er Ausgabe der Kult-Messe eine totale Reitüberflutung an Superlativen um die Ohren.

Eines der absoluten Über-Highlights war dabei sicher Momentum von JP Performance. Der schwarze Flammenwerfer feierte direkt vor der EMS in einem YouTube-Video Premiere und wurde in Essen zum ersten Mal live präsentiert.

Schon während der Aufbau auf dem Messegelände noch lief, verbreitete sich schnell die Info, dass das neue Video von JP Performance absolutes Pflichtprogramm sei. Jeder redete davon. Im Gegensatz zu den meisten YouTube-Videos wurde bei der Präsentation von Momentum richtig auf die Kacke gehauen und der Wagen wurde absolut episch inszeniert. Die Vorfreude bei den Messegästen war also entsprechend hoch.

JP Performance: Momentum Video

Als Jean Pierre Kraemer den (ehemaligen) KTM X-Bow am Preview Day dann schließlich enthüllte, sollte die Menschenpflaume bis zum Abbau des Stands von JP Performance schließlich nicht mehr verschwinden. Wie viel Detailarbeit in dem „Momentum“ Wagen steckt, wurde erst im Nachgang publik gemacht. Schon vor Ort war aber jedem klar: So ein 2,7-Liter-V6 aus dem Audi S4 wird von KTM wohl nicht serienmäßig verbaut….

JP Performance Momentum in Bildern

Eine Antwort

Kommentar schreiben...

Mit * hinterlegte Felder sind Pflicht. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.