Die aktuelle Generation des Audi RS3 geizt schon ab Werk nicht mit seiner Power. Mit dem potenten Fünfzylinder-Triebwerk ist er eine echte Wucht und schöpft aus 2,5 Litern Hubraum satte 367 PS. Dank dem quattro-Antrieb klebt er dazu förmlich auf engen Landstraßen und lässt es für die namhafte Konkurrenz schwer werden, da mitzuhalten.

Audi RS3 MTM 07

Ganz nebenbei schüttelt der Audi RS3 die 100 km/h-Schallmauer in beachtlichen 4,3 Sekunden aus dem Ärmel. Mit dieser Performance könnte man eigentlich schon rundum zufrieden sein, doch wir wären ja keine Tuning-Redaktion, wenn da nicht noch ein wenig mehr gehen würde. In diesem Fall ist die renommierte Audi-Tuningschmiede MTM zu Stelle und verpasst dem Audi RS3 ein Power-Paket, das sich gewaschen hat.

Der Kompaktsportler bekam ein elektronisches Steuergerät verpasst und bringt nun bärenstarke 435 Pferde sowie 605 Newtonmeter maximales Drehmoment auf den Prüfstand. Chapeau!

Nach nur 3,9 Sekunden steht nach dieser Powerkur die magische 100 auf der Uhr. Bei diesen Werten bekommen selbst hartgesottene Sportwagenfahrer weiche Knie! Bereits nach 14,1 Sekunden ist die Geschwindigkeit sogar verdoppelt! Die 300 km/h-Marke soll der Audi RS3 von MTM ebenfalls erreichen, man benötigt lediglich die passenden Reifen für die schicken 19-Zoll-Räder!

Audi RS3 MTM 11

Damit man auch wirklich keine Zweifel mehr daran hat, wer der König im Kompaktsegment ist, arbeitet MTM momentan an einer weiteren Leistungsstufe mit brutalen 502 PS, mit denen man sogar schon im Revier der Supersportler wildern kann und sich so manche verwunderte Blicke einheimsen dürfte. Um diese brachiale Leistung jederzeit im Griff zu haben, kann man bei MTM optional auf ein adaptives DDC ECU Gewindefahrwerk von Partner KW automotive zurückgreifen.

Der Clou an diesem Fahrwerk ist die Kompatibilität mit zahlreichen Smartphones, wodurch man es nach Belieben intuitiv und in Echtzeit per entsprechender App steuern kann. Im Comfort-Modus passt es sich den Ansprüchen an das Fahrverhalten je nach Bedarf und Fahrsituation an. Die ideale Wahl, falls es mal holprig zugehen sollte. Gemeinsam mit MTM wurden die Fahrmodi Sport und Sport+ für entwickelt und speziell für maximale Fahrdynamik im Audi RS3 abgestimmt. Der Sportmodus ist die perfekte Einstellung bei ausgedehnten Autobahnfahrten, wohingegen der Modus Sport+ auch auf kurvenreichen und anspruchsvollen Straßen absolute Fahrzeugkontrolle und extrem präzises Handling verspricht. Ideal für Landstraßenräuber eben!

Audi RS3 MTM 16

Auch nach persönlichen Vorlieben, Beladung des Fahrzeugs oder der aktuell gefahrenen Rad-/Reifenkombination lassen sich Fahrwerksabstimmungen vornehmen. Für häufig gefahrene Strecken kann man bewährte Setups einspeichern und jederzeit abrufen. Das Edelstahl-Fahrwerk lässt sich in einem Bereich von 10-35 Millimetern stufenlos tieferlegen und ist optional mit einem WLAN-Modul erhältlich, das mit dem Smartphone kommuniziert.

Fotos: KW automotive

Dieser Artikel ist zuerst bei tuningsuche.de erschienen.

Artikel bewerten...

Kommentar schreiben...

Mit * hinterlegte Felder sind Pflicht. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.