Was macht man wenn das Herz nicht mehr so richtig will? Genau, man holt sich ein neues. Im Falle dieses Lexus IS 250, der für die SEMA 2014 aufgebaut wurde, hatte die Transplantation nur Vorteile: Der Japaner rennt wie nie zuvor.

Lexus IS 250 (2)
Lexus IS – schwerer Start trotz guter Ausstattung

So richtig angekommen ist der Lexus IS in Deutschland auch 2015 noch nicht. Eigentlich Schade, denn der Japaner mit dem futuristischen Design gilt schon fast als Geheimtipp.Der seit 1999 in Deutschland erhältliche Lexus IS, ist mittlerweile schon in der dritten Generation zu haben.Im direkten Kampf im Mittelklasse-Segment tat sich der IS in Europa durch die starke Konkurrenz vom BMWs 3er Reihe sowie der C-Klasse von Mercedes immer recht schwer. In Übersee dagegen konnte sich der Lexus bereits etablieren.

Lexus IS 250 (3)
Eine mögliche Ursache könnte sich neben dem charakteristischen Design wohl auch in der zunächst noch relativ begrenzten Motorenpalette finden. So musste die erste Generation Lexus IS beispielsweise komplett ohne Dieselaggregat auskommen. Dieses Manko wurde allerdings noch beim Nachfolgemodell behoben, und in die aktuelle Produktionsreihe wurde sogar ein Hybridmotor aufgenommen. Ebenso zu begeistern weiß die umfangreiche Sonderausstattung, die bereits seit Markteinführung ein charakteristisches Merkmal der Japaner war.

Lexus IS 250 (4)
Vom Mittelklassewagen zum SEMA Showcar

Bei dem hier vorgestellten Modell handelt es sich um einen Lexus IS 250 der dritten Generation. Mit serienmäßigen 208PS und knappen 8 Sekunden bis zur magischen 100km/h Marke kein wirklicher Sportler, zumindest im Serienzustand. Dem Lexus wurde nämlich das Herz eines Toyota Supra im Form der berühmt-berüchtigten „2JZGTE“ Aggregates eingepflanzt. Auch wenn diese Motoren schon seit guten 15 Jahren auf dem Markt sind, stellen sie immer noch eine beliebte Ausgangsbasis für extreme Leistungssteigerungen dar.

Lexus IS 250 (5)
Satte 700PS bringt der Lexus mit dem Arbeitstitel „IS 340“ nun auf die Straße. Ihren Anteil tragen dazu die beiden Turbolader aus dem Hause Garret bei. Neben der angepassten Motorleistung wurden zusätzlich ein Gewindefahrwerk vom deutschen Hersteller KW, 18-Zoll Leichtmetallfelgen, Schalensitze vom Sparco, Brembo Bremssättel und zahlreiche weitere Komponenten verbaut. Bestaunen konnte man den vormaligen Lexus IS 250 dann in Las Vegas auf der SEMA 2014, genauer gesagt am Stand von KW.

Lexus IS 250 (6)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht