Wer das richtige Automobil mit der richtigen Felge kombiniert, beweist Geschmack und erntet Lob. Ähnlich dürfte es auch dem Team von Best Cars & Bikes ergangen sein, als sie diesem Jaguar F-Type Coupé die formschönen 21-Zöller der CC-Line von Schmidt Revolution aufgezogen haben.

Auch ohne eine umfassende Überarbeitung der Äußerlichkeiten, macht das Jaguar F-Type Coupé einen imposanten Eindruck auf die potenzielle Kundschaft. Die Radkästen sind radikal ausgefüllt, seine Frontpartie demonstriert durch den Haifischmaul-Kühlereinlass Stärke und wirkt mit nach vorn hin abfallender Motorhaube hinreichend dynamisch. Die knackige Heckpartie mit kurzen Überhängen sowie dem prägnanten Doppelendrohr inmitten der Schürze, runden das Design des Jaguar F-Type Coupé gelungen ab.

Kurzer Abschluss an der Heckpartie des Jaguar F-Type Coupé

Kurzer Abschluss an der Heckpartie des Jaguar F-Type Coupé

Seine Lackierung in glänzendem Schwarz-Metallic bietet indes einen genialen Kontrast zum silber-farbigen Vielspeichen-Design der Schmidt Revolution-Felgen. In puncto Leistungspaket fehlt es dem hier gezeigten Jaguar F-Type Coupé bisweilen noch am finalen Fortschritt, seine Basis eines mit Kompressor versehenen V6-Aggregats bietet jedoch sicherlich Potenzial oberhalb der Marke von 400 PS.

Knackig und dynamisch: Das Jaguar F-Type Coupé mit 21-Zoll-Schmidt-Felgen

Knackig und dynamisch: Das Jaguar F-Type Coupé mit 21-Zoll-Schmidt-Felgen

Wuchtiges Räderwerk am Jaguar F-Type Coupé

Im Grunde genommen gibt es kaum eine schönere Veredelung am Auto, als das Aufziehen neuer Räder. Sie sind der Hingucker eines jeden Gefährts, vergleichbar mit dem allesentscheidenden Bizeps bei regelmäßigen Fitnessstudio-Besuchen. Beim Jaguar F-Type Coupé von Best Cars & Bikes herrscht im wahrsten Sinne des Wortes „volles Haus“: Das Hauptaugenmerk auf die richtige Wahl der Felge gelegt, rollt das britische Sportcoupé nun auf besonders hochwertigen CC-Line-Leichtmetallrädern der Marke Schmidt Revolution aus Bad Segeberg. Die dreiteiligen Exemplare zeichnen sich vor allem durch eine besonders hohe Laufruhe aus, was dem Jaguar F-Type Coupé speziell bei Langstrecken und hohem Tempo zu gute kommt. Im Vergleich zu konventionellen Rädern der Gusstechnik, bei der sich unterschiedliche Härtegrade im Gefüge bilden, sind die „gedrückten“ CC-Line-Felgen frei von unschönen Schwingungen und ungleichmäßigem Abrollverhalten.

Große Klappe, viel dahinter: Der V6-Kompressor des Jaguar F-Type Coupé bietet Luft nach oben

Große Klappe, viel dahinter: Der V6-Kompressor des Jaguar F-Type Coupé bietet Luft nach oben

Auf der Vorderachse des Jaguar F-Type Coupé wurden die Schmidt-Felgen mit Pneus der Dimension 255/30 R21 besohlt. Adäquat zum heckbezogenen Antrieb, fällt die Rad-Reifen-Kombination auf der Hinterachse des Briten etwas wuchtiger aus: Hier werden Sportreifen in den Maßen 295/25 R21 aufgezogen, was für reichlich Traktion im Antrieb sowie Grip bei Kurvenlast sorgen dürfte. Damit die wohl umgebenen CC-Räder die sportive Ader des Jaguar F-Type Coupé nicht gänzlich allein ausmachen müssen, werden sie von nachgerüsteten H&R-Federn tatkräftig unterstützt.

Satt im Kasten: Die Rad-Reifen-Kombi füllt die Häuser des Jaguar F-Type Coupé bestens aus

Satt im Kasten: Die Rad-Reifen-Kombi füllt die Häuser des Jaguar F-Type Coupé bestens aus

Fotos: Jordi Miranda

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht