Dass mit einem Stern versehene Fahrzeuge aus Stuttgart sich seit einiger Zeit steigender Beliebtheit in der Tuningszene erfreuen dürfen, haben wir ja schon öfter erwähnt. Der Mercedes-Benz W201, den wir auf der Tuning World Bodensee entdeckt haben, ist ein weiteres Indiz für den Daimler-Trend!

Wenn die Tuning World Bodensee erst mal läuft, läuft vor allem eines: Die Zeit. Deshalb waren wir bereits am Mittwoch und damit vor dem offiziellen Messebeginn unterwegs, um die Lage zu sondieren. Wo stehen die Showstealer? Logisches Ergebnis: Überall verstreut. Manch ein Fahrzeug wartete am späten Mittwoch noch darauf, auf seinen Platz gestellt zu werden. Im Falle des Mercedes-Benz W201, den wir für euch abgelichtet haben, bot sich uns dadurch die Chance, den Daimler abseits von jeder Absperrung abzulichten.

Bei dem 190 E handelt es sich um ein US-Modell mit 2,3-Liter-Triebwerk. Rad- und Fahrwerkswahl sorgen dafür, dass Felgenhorn auf Blech trifft. An allen vier Rädern, wohlgemerkt. Die daraus resultierende Brachial-Optik wollten wir euch einfach nicht vorenthalten!

Alu küsst Blech…

Fakten zum Mercedes-Benz W201

Der Mercedes-Benz W201 war der erste Mittelklasse-Mercedes und damit Vorfahre der heutigen C-Klasse. Der W201 wurde immer als „190 E“ verkauft, unabhängig von der Motorisierung und deren Hubraum. Das über viele Jahre verbaute M102-Triebwerk variierte von 2,8 Litern bis 2,5 Litern Hub. Von 1982 bis 1993 wurden mehr als 1,8 Millionen Exemplare des Mercedes-Benz W201 produziert.

190er mit Stance: Mercedes-Benz W201
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht