Gott sei Dank fand der Eurosunday auf einer Betonfläche statt. Diesen Audi TT hätten wir auf einer Wiese vermutlich übersehen…

Heckansicht des Audi TT

Wir predigen seit Jahren, dass man als Tuningenthusiast unbedingt regelmäßig nach Belgien pilgern sollte. Obwohl im Sommer fast jedes Wochenende mehrere Events zu unseren Nachbarn einladen, stechen doch einige Highlights heraus. Der Eurosunday im belgischen Lommel gehört zweifelsohne zu den Main Events der belgischen Tuningszene. Und im Jahr 2017 haben auch wir es endlich mal geschafft, uns live vor Ort ein Bild zu machen. Gerade für uns „Belgien-Supporter“ wurde es auch höchste Zeit, den europäischen Sonntag unter die Lupe zu nehmen. Also quetschen wir den Termin in unseren übervollen Kalender und gastierten ein weiteres Mal bei den tuningbegeisterten Belgiern.

Lederne Schalensitze im Audi TT

Der Eurosunday findet auf einer riesigen Betonfläche statt. Dieser Umstand machte es uns leichter, den Audi TT zu erblicken, dem wir diesen Artikel widmen. In sattem Grün foliert versteckte sich der Wagen am Rande der Ausstellungsfläche und stach uns dennoch direkt ins Auge. Neben seiner auffallend satten Folierung waren hierfür vor allem die dicken Rotiform-Walzen verantwortlich. Eine Prise Carbon rundet das Projekt in unseren Augen perfekt ab. Luftfahrwerk, Rotiform und Carbon schienen sowieso die drei beliebtesten Zutaten des Eurosundays zu sein, fällt uns gerade auf…

Audi TT in Bildern

Tankdeckel aus Carbon am Audi TT

Auch bei diesem Projekt spielt Carbon eine große Rolle…

Front des Audi TT Heckansicht des Audi TT Innenraum des Audi TT Rotiform-Räder auf dem Audi TT Frontansicht des Audi TT Heck des Audi TT Tarnkappen-TT

Audi TT: Grün, grün, grün sind alle meine Kleider!
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht