Leider gibt es so viele unbegabte, wenn auch kreative Autoschrauber auf diesem Planeten, dass ein Artikel mit Reparatur Fails nicht genug war. Vorhang auf für eine weitere Runde grobe Fahrlässigkeit!

Unser erster Kandidat hat seinen abhanden gekommenen Tankdeckel einfach durch Klebeband und eine CD ersetzt. Der Unterschied fällt nun wirklich erst auf den zweiten oder dritten Blick auf. Unverständlich, dass nicht schon ab Werk eine CD da hingekleistert war.

reparatur-fails-vol2 (2)

Wenn hier kein Klebeband im Spiel und das Smart Phone sauber befestigt wäre, hätte ich Gnade vor Recht ergehen lassen. So muss ich leider sagen: Klarer Fail!

reparatur-fails-vol2 (3)

Der kapitale Seitenschaden wurde bei diesem Fahrzeug offenbar kurzerhand mit einem Teil des Garagendaches retuschiert. Mit was das Loch in der Garage jetzt abgedeckt wurde, will man in diesem Fall gar nicht wissen…

reparatur-fails-vol2 (4)

Das wird wohl halten. Und blöd aussehen…

reparatur-fails-vol2 (5)

Bei einem Mercedes ist der Stern mehr als nur ein Markenlogo. Er ist ein Statussymbol. Und dieses Exemplar ist ein Symbol für die Kategorie „Reparatur Fails“.

reparatur-fails-vol2 (6)

Um Gottes Willen. Man kann fahrlässig sein, auf alles pfeifen und sich nicht um Sicherheit scheren. Man kann dem Ganzen aber auch die Krone aufsetzen und so etwas fabrizieren. Mir ist leider nicht bekannt, ob der Fahrer dieses Fahrzeugs noch auf Gottes grüner Erde weilt…

reparatur-fails-vol2 (7)

Im ersten Teil der „Reparatur Fails“ hatte ich bereits einen kreativen Scheinwerferbauer am Start. Im Falle dieses Fotos wurde die Idee mit den Taschenlampen tatsächlich etwas besser umgesetzt. „Besser“ heißt in diesem Fall aber leider nicht gut. Sondern „Fail“!

reparatur-fails-vol2 (8)

Über diesen Fall von grober Fahrlässigkeit darf man eigentlich keine Witze machen. Die Wahrscheinlichkeit, dass aufgrund dieses Pfuschs Menschen zu ernsthaftem Schaden gekommen sind, ist hoch.

reparatur-fails-vol2 (9)

Es gibt ja Unfälle, die zwar schwer genug für ein Auslösen des Airbags sind, das Fahrzeug aber in einem benutzbaren Zustand lassen. Doch was tun mit dem Lenkrad? Der Halter dieses Fahrzeugs (oder der Schrauber seines Vertrauens) hat eine simple und effiziente Lösung parat: Einfach zutackern!

reparatur-fails-vol2 (10)

Nicht nachmachen: Reparatur Fails Vol.2
Artikel bewerten

Datum der Erstveröffentlichung: 16.05.2015

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht