Wenn die Tuning World Bodensee vom 28. April bis 1. Mai Mittelpunkt der europäischen Tuningszene ist, steht natürlich auch wieder der European Tuning Showdown auf dem Programm. Das Turnier um die Krone im europäischen Spitzentuning gehört seit Jahren zu den absoluten Publikumsmagneten und zieht das Messepublikum mit spannenden Battles in seinen Bann. Wir haben alle Fakten zum „Show & Shine“-Wettbewerb der Extraklasse!

Die Publikumsränge sind voll besetzt. Alle blicken gebannt auf die Arena. Der DJ sorgt für standesgemäße „Einmarschmusik“. Da fährt auch schon der erste Kontrahent von der Seite aus vor das Publikum. Sein Gegenüber lässt nicht lange auf sich warten. Während der Moderator den angespannten Fahrzeugbesitzern Infos über ihre motorisierten Schmuckstücke entlockt, prüft die erfahrene Fachjury beide Fahrzeuge auf Herz und Nieren. Denn wie es beim European Tuning Showdown immer so schön heißt: „Zwei fahren rein, nur einer fährt raus!“. Das ist natürlich nicht wörtlich zu nehmen. Selbstverständlich darf auch der Verlierer eines Battles die Arena verlassen.

Die Jury hinterfragt und begutachtet jede Veränderung am Fahrzeug kritisch.

Wildcards sind der Joker des European Tuning Showdown

Das durchdachte Turniersystem bietet die Möglichkeit, per sogenannter „Wildcard“ ins Turniergeschehen zurückzukehren. So ist gewährleistet, dass nur die besten Fahrzeuge die Endrunde erreichen. Schließlich kann ein Gewinner eines „schwach“ besetzten Battles weniger Punkte auf der Karte haben als der Verlierer eines Top Battles. Wobei „schwach“ beim ETS gar nicht in fett genug gedruckte Anführungszeichen gesetzt werden kann…

Das Who is Who des europäischen Spitzentunings

Beim European Tuning Showdown gibt es keine mittelmäßigen Teilnehmer oder gar „Füllmaterial“. Die „Auserwählten“ zählen schon alleine durch die Teilnahme zu den absoluten Über-Autos. 2017 sind neben Deutschland auch Belgien, England, Frankreich, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Schweiz, Polen und Ungarn vertreten. Nahezu jede Fahrzeugart und fast jeder Tuningstil werden in der ETS-Arena zu bewundern sein. Wenn die teilnehmenden Fahrzeuge nicht gerade in ein Duell vor Publikum verstrickt sind, stehen sie als Exponate in der Halle und können vom Laufpublikum begutachtet werden.

Show & Shine Champions League: European Tuning Showdown 2017

Der ETS hat sich nicht nur als Publikumsmagnet der Tuning World Bodensee etabliert, er ist auch das absolute Nonplusultra in Sachen „Show & Shine“-Wettbewerb in Europa. Das gilt sowohl für die zu gewinnenden Preise in Höhe von 10.000 Euro als auch für das hochkarätige internationale Teilnehmerfeld. „In diesem Jahr ist das Niveau noch anspruchsvoller als in den Jahren zuvor. Weiter kommt nur, wer konsequent seinen gewählten Stil umgesetzt hat und mit handwerklicher Perfektion bis ins Detail überzeugt.“ verkündet ETS-Organisator Sven Schulz. Das Team von Tuningsuche.de wird natürlich auch vor Ort sein und ist schon gespannt, wer sich am Ende durchsetzen wird. Wir freuen uns auf eine Top 20, die nahezu alle Spielarten des Fahrzeugtunings auf höchstem Niveau repräsentiert.

Die wichtigsten Fakten zur Tuning World Bodensee 2017

Hier noch einmal die wichtigsten Infos rund um die Tuning World Bodensee 2017: Die Messe findet von Freitag, dem 28. April bis Montag, den 1. Mai 2017 statt. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 18 Uhr. Auf den offiziellen Messeparkplätzen kann kostenfrei geparkt werden. Die reguläre Eintritts-Tageskarte kostet 14 Euro, ermäßigt und im Vorverkauf 12 Euro. Weitere Informationen findet ihr unter http://www.tuningworldbodensee.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht