Fans der Extremumbauten des japanischen Tuners Akira Nakai werden auf der kommenden Tuning World Bodensee 2017 voll auf ihre Kosten kommen. Ganz nach dem Motto „RWB goes TWB“ wird erstmals auf einer Messe live ein Porsche 993 für Sidney Hoffmann im extravaganten Style von „Rauh-Welt-Begriff“ umgebaut. 

Zwar gefallen nicht jedem die extremen Verbreiterungen, die der Bolt-On-Style von Natur aus mitbringt, jedoch gibt es auch zahlreiche Anhänger, die den Hype frenetisch feiern. Zum absoluten Kultcharakter hat sich dabei Akira Nakai entwickelt, der seit über 20 Jahren mit seinem Eqipment überall auf der Welt unterwegs ist, um mit absoluter Könnerhand die Flex an Kotflügel unschuldiger Porsche-Modelle anzusetzen. Die obligatorische Kippe im Mundwinkel darf dabei natürlich nicht fehlen!

Der Meister am Werk – Akira Nakai modifiziert einen Porsche!

Akira Nakai ist ein echter Meister seines Fachs

Wer die unzähligen Videos auf YouTube kennt, weiß, wie präzise Akira Nakai lediglich mit bloßem Auge und wenigen Werkzeugen der Karosserie zu Leibe rückt und selbst diejenigen, die nichts mit dem aktuellen Tuningtrend anfangen können, müssen sich eingestehen, dass der kultige Japaner ein absoluter Meister auf seinem Gebiet ist, dessen Fähigkeiten wohl ihresgleichen suchen. Kein Wunder, dass die Messeleitung mehr als erfreut ist, Akira Nakai auf der Tuning World Bodensee 2017 begrüßen zu dürfen!

Wer Zeuge dieses bisher nie dagewesenen Schauspiels werden möchte, muss lediglich die Halle B4 besuchen. Prominenter Besitzer des Porsche 993, der von den japanischen Meisterhänden veredelt, zu einem Kunstwerk heranreift, gehört keinem geringeren als PS-Profi Sidney Hoffmann, der ebenfalls dem RWB-Lifestyle verfallen ist und seines Zeichens Repräsentant von RWB Germany ist. Er kann es kaum erwarten, dass auf der TWB bereits sein zweiter RWB-Porsche geboren wird.

Bei der Tuning World Bodensee kann man live Zeuge dieses spannenden Schauspiels werden!

Wer selbst ein solches Schmuckstück sein Eigen nennen möchte, hat es dabei nicht ganz so einfach. Neben dem nötigen Kleingeld muss man als potentieller Kunde auch die Sympathie des Tuningmeisters aus Japan gewinnen. Erst dann wird der Bausatz für die Karosserie hergestellt und per Luftfracht zum Kunden versendet. Sind die Teile schließlich fertig für die Montage, fliegt Akira Nakai persönlich ein, um frisch zur Tat zu schreiten.

Infos zur Messe:

Datum: 28. April bis 01. Mai
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr
Parken: kostenfrei auf Besucherparkplätzen
Preise: Tageskarten 14 Euro, ermäßigte Tickets und Vorverkauf 12 Euro

Weitere Informationen unter: www.tuningworld.de, www.facebook.com/tuningworldbodensee

Fotos: Tuning World Bodensee / Ingo Eisen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht