Ein Coupé-Bolide, wie er im Buche steht: Die aktuell wohl schnittigste Fabrikation eines Oberklasse-Zweitürers kommt aus dem Schwabenland. Mit dem Mercedes-AMG S 63 gelingt Daimler nicht nur ein hochwertiges Sportmodell. Für ein solches Flaggschiff sieht das S-Coupé auch noch verhältnismäßig schlank aus. So richtig in Fahrt kommt es aber nur dank der Modifikationen von fostla.de…

Seitenansicht des Mercedes-AMG S 63 Coupé

Satter Stand ohne zu übertreiben: Das Mercedes-AMG S 63 Coupé von fostla.de.

Wenn Vortrieb alles ist: 4MATIC sorgt für saubere Sprints

Die technischen Daten des Mercedes-AMG S 63 sind beinahe erstaunlich. Selbst in der Version als Hecktriebler schafft der AMG es in 4,3 Sekunden auf Tempo 100. Die hier von fostla.de modifizierte Allradversion kommt mit 3,9 Sekunden nochmal ein Stück schneller Weg vom Fleck. Das Ganze funktioniert vor allem dank des V8-Biturbos, der 585 PS sowie bis zu 900 Nm Drehmoment an alle Räder liefert.

Heckansicht des Mercedes-AMG S 63 Coupé

Wem die Serienleistung des Mercedes-AMG S 63 nicht genügt, darf sich bei fostla.de über die Stufe Zwei freuen.

Das Zwei-Tonnen-Geschoss wird dabei von einem serienmäßigen Airmatic-Fahrwerk gestützt (nur als 4MATIC-Version), als Getriebe kommt das sportliche Siebengang-Getriebe SPEEDSHIFT MCT zum Einsatz. Obligatorisch gibt es auch beim Mercedes-AMG S 63 leider eine Vmax von 250 Km/h, die per AMG Driver’s Package jedoch um 50 Zähler raufgesetzt werden kann. Wem die Leistung des Benz ohnehin nicht genügt, bekommt spätestens bei fostla.de sein Fett weg.

Frontansicht des Mercedes-AMG S 63 Coupé

Mehr Power für das Mercedes-AMG S 63 Coupé

Zum Glück steht die norddeutsche Truppe von fostla.de in unmittelbarer Kooperation mit PP-Performance. Was dem Boliden wiederum einen gehörigen Auftrieb bei der Motorleistung beschert. Der 5.5-Liter-V8 bekommt ein Chiptuning der Stufe 2 verpasst, was die Maximalwerte auf 740 PS sowie 1.200 Nm anwachsen lässt. Folglich gelingt auch der Antritt nochmals besser als zuvor: In nur 3,5 Sekunden erreicht der Mercedes-AMG S 63 jetzt aus dem Stand Tempo 100.

Detailansicht am Heck des Mercedes-AMG S 63 Coupé

Für die Performance zeichnet jedoch nicht allein die Software verantwortlich. Auch der Umbau der Abgasanlage auf Downpipes samt Turbopipes macht den Weg für mehr Power frei. Obendrein profitiert der Besitzer des Mercedes-AMG S 63 so von einer Klappensteuerung mit Fernbedienung, was ebenfalls die Blicke der Akustikfans anziehen dürfte.

Heckansicht des Mercedes-AMG S 63 Coupé

Und auch die optische Note profitiert nach der Gesamtkur von fostla.de: Die Achsen des Sterns sind mit extra großen Pneus versehen – vorn 265/30 R22, hinten sind es sogar 305/25 R22er. Das Innenleben stellen zweiteilige, in matt-silber pulverbeschichtete PD4-Forged-Räder von Prior-Design. Dabei kommt dem Mercedes-AMG S 63 ebenfalls die Tieferlegung entgegen, welche bequem über das serienmäßige Luftfahrwerk erfolgt.

Frontansicht des Mercedes-AMG S 63 Coupé

Das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i kommt jedoch erst durch die neue Vollfolierung. Rundum ist der S 63 mit Blau-Chrom-Matt-Folie eingepackt, die höchst elegant daherkommt. Obendrein haben auch die Rückleuchten eine angenehme Tönung verpasst bekommen.

Fotos: fostla.de

Verhüllt in Perfektion – der Mercedes-AMG S 63 von fostla.de
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht