Bei einem unserer Trips nach Belgien haben wir einen ganz besonderen VW Käfer entdeckt. Der Halter dieses Ur-Volkswagens scheint eine Allergie gegen Sicken und Spaltmaße zu haben…

vw-kaefer-clean (1)
Sommer 2014. Wir sind mal wieder in Belgien unterwegs, um für euch einen Blick über den deutschen Tellerrand zu wagen. Anlässlich des „RollHard – The Belgian Chapter“-Meetings hat sich in Aarschot ein komplettes Gewerbegebiet in eine Flaniermeile für Tuningenthusiasten verwandelt.

vw-kaefer-clean (2)
Direkt am Anfang unseres Rundgang stach uns dieser VW Käfer bereits von Weitem ins Auge. Und das lag nicht nur an seiner auffälligen Farbe. Da musste noch etwas im Busch sein…

vw-kaefer-clean (3)
VW Käfer aus einem Guss…

bei näherer Betrachtung fiel der optische Knackpunkt des Klassikers dann doch deutlich auf. An diesem Käfer ist alles, was nicht zwangsläufig beweglich bleiben muss, aus einem Guss geformt.

vw-kaefer-clean (4)
Sicken, Spaltmaße und unnötige Anbauteile sucht man vergebens. Hier wurde gecleant und anlaminiert, was das Zeug hält. Die daraus resultierende Optik macht den Käfer zu einem echten Eyecatcher.

vw-kaefer-clean (5)
Doch auch der Fakt, dass der Klassiker beinahe auf dem Boden liegt, trägt zu seinem „It-Faktor“ bei. Die passende Wahl der Räder setzt der Gesamtkomposition die Krone auf.

vw-kaefer-clean (6)
Durch die umfassenden Modifikationen kommt die legendäre Form des Käfers meines Erachtens sehr viel besser zur Geltung. Klassik-Fans werden laut „Skandal!“ schreien aber aus Tuning-Sicht ist dieser Wagen eine absolute Bombe!

vw-kaefer-clean (7) vw-kaefer-clean (8) vw-kaefer-clean (9)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht