Der Mercedes C63 AMG Black Series ist zweifelsohne ein unverkennbarer Leistungsgarant, wenn es um ein agiles Fahrerlebnis und sportlich dynamische Kurvendynamik geht. Als hauseigene High-End-Version des C-Klasse Coupés darf sich dieses Modell über 517 PS freuen, die aus einem 6.2-Liter-V8-Sauger geschöpft werden und konsequent über die Hinterräder schieben. In nur 4,2 Sekunden wird aus dem Stand Tempo 100 erreicht, eine Vmax von 300 Km/h ist inbegriffen – auch ohne das bekannte AMG Performance Package. Wer mit dem Mercedes C63 AMG Black Series auf die Nordschleife will, sollte indes mal über ein KW DDC ECU-Fahrwerk nachdenken…

Vorhang auf für den Mercedes C63 AMG Black Series mit neuem KW-Fahrwerk

Vorhang auf für den Mercedes C63 AMG Black Series mit neuem KW-Fahrwerk

Dynamische Nachrüstung für den Mercedes C63 AMG Black Series

Die zusätzliche Namensgebung „Black Series“ stellt den Inbegriff für ultimativen Fahrspaß dar. Nicht nur Optik und Leistungsdaten faszinieren Fans und Fahrer eines Mercedes C63 AMG Black Series, auch die pure Fahrdynamik spielt dank des reinen Heckantriebs eine entscheidende Rolle. Als Kurvenjäger hat das Coupé sowohl durch die gewaltige Kraft des Motors sowie die flache und breite Silhouette der Karosserie beste Voraussetzungen. Dennoch genügt der mit 620 Nm Drehmoment bestückte Benz nicht in jeder Lebenslage: Wer gerne im Alltag weich und komfortabel fahren möchte, erhofft sich nicht selten die Chance auf eine adaptive Charakteristik seiner Dämpfung. Zugleich suchen viele Sportfreaks begeistert nach der Option, ihre Karosserie noch härter abzufedern und in Grenzbereiche bewegen zu können.

Tiefe Kompetenz: Der Mercedes C63 AMG Black Series geht bis zu 20 Millimeter in die Knie

Tiefe Kompetenz: Der Mercedes C63 AMG Black Series geht bis zu 20 Millimeter in die Knie

Für den Mercedes C63 AMG Black Series hat kürzlich der Fahrwerkshersteller KW automotive ein neues Rundum-Sorglos-Paket vorgestellt, das sämtliche Wünsche mit abdecken soll – wenn auch nicht zu einem zu geringen Preis. Mit dem KW DDC ECU-Gewindefahrwerk können sowohl Tieferlegung wie auch Dämpfungsverhalten des C63 nachträglich und jederzeit individuell angepasst werden. Über einen Nachrüsttaster im Cockpit sind die Modi Comfort, Sport und Sport+ für die Fahrwerksdämpfer auswählbar, um zwischen Alltagskomfort und möglichst straffer Führung des Mercedes C63 AMG Black Series zu wechseln. Etwas mehr Handwerk erfordert dagegen die Tieferlegung des Black Series, die durch das KW-Paket um bis zu 20 Millimeter je Achse vorgenommen werden kann.

Das große Komplettpaket des KW DDC ECU-Fahrwerks

Das große Komplettpaket des KW DDC ECU-Fahrwerks

Komfortable Konfiguration via App im Mercedes C63 AMG Black Series

Wer sich für seinen Mercedes C63 AMG Black Series ein KW DDC ECU-Fahrwerk anschafft, ist mit 3.499 Euro zwar nicht gerade günstig unterwegs, kann dafür aber auf langjährige Erfahrungen im Motorsport sowie qualitativ hochwertige Produkte setzen. Aus dem Cockpit können die KW-Dämpfer zwar mit drei Modi angesprochen werden, so richtig feinfühlig erfolgt die Anpassung aber erst durch die KW DDC App für Smartphones. Dadurch kann die Kennlinie für die Dämpfung stufenlos im Bereich von 0 (Comfort) bis 100 Prozent (Sport+) gewählt werden, um je nach persönlichem Fahrstil die optimale Unterstützung während der Kurvenhatz zu erfahren. Für die Steuerung via App benötigt das KW-Fahrwerk allerdings noch ein separat erhältliches W-LAN Modul für 299 Euro. Für die Freunde der gepflegten Kommunikation, kann das persönliche Setup im Mercedes C63 AMG Black Series auch per E-Mail an Freunde weitergereicht werden – beispielsweise zum gemeinsamen Ausflug auf den Track.

Dämpung anpassen leicht gemacht: Das KW-Paket lässt sich im Mercedes C63 AMG Black Series via App steuern

Dämpung anpassen leicht gemacht: Das KW-Paket lässt sich im Mercedes C63 AMG Black Series via App steuern

Wer längerfristig im Comfort-Modus verharrt, darf sich hingegen noch über eine adaptive Dämpfercharakteristik des KW-Setups freuen: Dieses nutzt die Fahrzeugdaten des Mercedes C63 AMG Black Series und passt sich je nach Geschwindigkeit nochmals in puncto Dämpfung an die aktuellen Gegebenheiten an. Und für den Fall, dass die adaptive Funktion des KW DDC ECU-Pakets einmal technischem Versagen zum Opfer fallen sollte, greift automatisch ein Failsafe-Mode. Dabei kommt das mit verbaute Proportional-Ventil zum Tragen, welches eine neutrale Mittelstellung einnimmt und eine Grundabstimmung der KW-Dämpfer erzwingt. Das Federbein dieses Pakets stammt übrigens aus der inox line-Edelstahlserie und ersetzt die Serien-Federn des Mercedes C63 AMG Black Series.

Fotos: KW automotive

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht