Immer wieder sieht man im Fernsehen und den Kanälen im Netz Driftvideos und Filme mit Quertreibern. Drifts stehen hoch im Kurs beim Publikum. Wir zeigen euch auf AUTOTUNINIG.DE eine Auswahl der besten Driftvideos aus dem Netz der ungeahnten Möglichkeiten.

Bereits in den frühen 80er Jahren startete der Hype um die Drifter und Quertreiber auf den Straßen Japans. Spätestens seit dem legendären Film „The Fast and the Furious – Tokio Drift“ ist der Trend auch zu uns geschwappt und seither ungebrochen. In Japan selbst gibt es eine riesige Driftcar-Szene. Der Film vermittelt nahezu reale Zustände in Fernost. Im Land der aufgehenden Sonne wird in großem Stil gedriftet. Wiederkehrende Wettbewerbe finden dort statt und es werden auf speziellen Rundkursen und gesperrten Straßen Drift-Events und Meisterschaften ausgetragen. Kein Wunder, dass der Trend sich verbreitet und unter anderem Driftvideos immer beliebter werden.

Von der Rallyekurventechnik zum Selbstzweck

Driften selbst ist eine Art des Motorsport, welche aus der gleichnamigen Technik des Fahrens entstand. Übersetzt bedeutet es „treiben“. Wir kennen den Begriff in Deutschland aus der Hecktriebler-Szene als „Quertreiber“. In der Rallyeszene wird dieses Querfahren heute noch oft eingesetzt, um mit einer höheren Geschwindigkeit durch die Kurve zu fahren und zeitgleich schneller wieder heraus zu beschleunigen.

Motorsportfans aus aller Welt sind mittlerweile infiziert vom Drift-Virus. Auch in Deutschland gibt es so mittlerweile Wettbewerbe in diese Richtung. Bekannt sind Veranstaltungen wie die IDS European Drifting Championchip. Die besten Fahrer qualifizieren sich in KO-Läufen. Hierbei kommt es nicht nur auf die Kurvengeschwindigkeit, sondern auch auf den Driftwinkel, die Linienwahl und das flüssige heranfahren an die Kurve an.

Zusammenstellung einiger Driftvideos

Einige Impressionen zu dieser Veranstaltungsserie zeigt das Summer of Tuning-Video unseres AUTOTUNING.DE – Redakteurs Benjamin Planz.

Ein Film, der als erstes die Drift-Szene in Aktion zeigte, ist ein Video namens „Pluspy“. Hier driftet ein Toyota AE86 über öffentliche Straßen. Bereits 1987 wurde dieses Video von Keiichi Tsuchiya produziert.

Die jährliche Drift Challenge auf dem Hockenheimring ist ebenfalls ein Mekka der Freunde des Driftens geworden. Bei heißen Drifts und qualmenden Reifen kommen die Fans hier voll auf ihre Kosten.

Hier noch ein schönes Driftbeispiel: Der legendäre General Lee Audi 80 quattro

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht