Denkt man an einen modifizierten Audi RS4, denkt man wohl am Ehesten an performance-lastige Umbaumaßnahmen und Motortuning. Dieses Exemplar tanzt demnach vollkommen aus der Reihe. Ein Umstand, der den Wagen herausstechen lässt und zu einem absolut würdigen Artikelthema macht!

audi-rs4 (1)

Bereits im Vorjahr waren wir ins belgische Aarschot gereist, um Teil von „RollHard -The belgian Chapter“ zu sein. Sowieso sehr Belgien-begeistert, sind wir vom RollHard-Meeting absolut angetan und kehrten in diesem Jahr zurück zum Ort des Geschehens, an dem wir für euch 2014 einige richtig coole Fahrzeuge ablichten konnten.

audi-rs4 (2)

Das Wetter war diesmal traumhaft. Den Schauer am Ende des Events blenden wir geistig einfach völlig aus, um keinerlei negative Schwingungen mit „RollHard“ verbinden zu müssen. Neben der insgesamt sehr hohen Qualität der ausgestellten Fahrzeuge und der absolut relaxten Stimmung vor Ort wird das Meeting vor allem von dem Umstand aufgewertet, dass der „Mutterverein“ des belgischen RollHard-Chapters aus England kommt und deshalb auch viele Fahrzeuge „von der Insel“ anwesend waren.

audi-rs4 (3)

Das Kennzeichen verrät, was in Sachen Fahrwerk getan wurde…

Obwohl Aarschot jedes Jahr mit Fahrzeugen aufwarten kann, die man nicht von jedem anderen Treffen „gewohnt“ ist, stechen vor allem die Engländer heraus. „Artikelwürdig“ waren sie alle. Aber wir mussten uns entscheiden. Also lichteten wir unter anderem diesen coolen Ingolstädter ab.

audi-rs4 (4)

Audi RS4 auf Tauchfahrt

Schweinetief ist der Wagen. Anstelle eines Performance-Gewindefahrwerks fährt der glückliche Besitzer aus England auf Luft über die Insel. Die Rotiform-Walzen füllen die fetten Radhäuser völlig aus. Eine echte BOMBE!

audi-rs4 (5) audi-rs4 (6) audi-rs4 (7) audi-rs4 (8) audi-rs4 (9)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht