Wir sind ja bekanntlich große Fans von sportlichen Audis. RS4, RS6… da stehen nicht nur wir drauf, sondern auch unsere Leser. Wenn sich dann ein Tuningenthusiast anschickt, einem Audi A4 TDI ein komplettes RS-Makeover zu gönnen, werden wir natürlich sofort nervös…

Auffällig designte Bremsanlage des Audi A4 Avant.

Viel bestialischer kann eine Bremsanlage nicht ausfallen.

Der Audi A4 TDI war tatsächlich eines der ersten Autos, die wir bei unserer Stippvisite auf der XS CarNight im Juni letzten Jahres unter die Lupe genommen haben. Unter dem Motto „California Love“ zog es ja wieder unzählige modifizierte Fahrzeuge ans und ins Berliner Olympiastadion. Die totale Reizüberflutung. Diese stellte sich allerdings erst später ein. Als wir vor diesem Avant standen, waren wir erst 5 Minuten auf dem Gelände. Alles gut also.

Heckansicht des Audi A4 Avant

Nein, es ist kein RS4. Aber es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um den Wagen so aussehen zu lassen. Stoßfänger, Kühlergrill, Kotflügel, Seitenschweller, Dachspoiler… ja sogar der Farbton gehört zu einem Über-Audi.

Frontansicht des Audi A4 Avant

Im Inneren des TDI regiert derweil eine S4-Ausstattung in Leder und Alcatara. Die Dekorleisten in Armaturenbrett und Türpappen wurden alle in Carbon gehüllt.

Seinen Tiefgang verdankt der Wagen tatsächlich einem Gewindefahrwerk, hier ist keine Luft im Spiel. Hinter den fetten NTM-Wheels lachen einem riesige Bremsen an. Kurzum: Hier wurde alles richtig gemacht! Wir ziehen unseren Hut und verweisen auf unsere

Audi A4 TDI RS Bildergalerie

Seitenansicht des Audi A4 Avant Schicke Radwahl am Audi A4 Avant.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht