KW PS Rechner – Kilowatt in Pferdestärken umrechnen und umgekehrt

Einfach das entsprechende Feld ausfüllen und auf Umrechnen klicken! Das andere Feld wird automatisch befüllt.

Kilowatt ⇔ Pferdestärke Rechner
kW
PS
Umrechnen

Wie rechnet man PS in kW um?

Um die Einheit PS in Kilowatt umzurechnen muss man den PS-Wert mit 0,73549875 multiplizieren.

Wie rechnet man kW in PS um?

Um Kilowatt in Pferdestärken umzurechnen lautet der Umrechnungsfaktor: 1,35962162.
Damit du das ganze aber nicht selbst machen musst haben wir dir diesen Rechner bereitgestellt in den du einfach einen Wert eingeben musst.
Der entsprechende Wert in der anderen Einheit wird dann automatisch für dich berechnet.

Näherungsformeln zur Berechnung im Kopf

Falls du unterwegs doch mal schnell einen Wert wissen möchtest und du keinen PS-Rechner zur Hand hast kannst du dir eine der folgenden Formeln merken um die Einheiten Näherungsweise umzurechnen:

  • 4 PS ~ 3 kW (ca. 2 % Abweichung)
  • 15 PS ~ 11 kW (ca. 0,3 % Abweichung)
  • 34 PS ~ 25 kW (ca. 0,03 % Abweichung)

Wieso sollte man PS in kW umrechnen?

Die Maßeinheit PS ist in Deutschland zwar in der Umgangssprache sehr beliebt, doch die Pferdestärke wurde bereits am 1. Januar 1978 ersetzt.
Als Nachfolger wurde die SI-Einheit Watt ausgewählt.
Sowohl die Pferdestärke als auch die Einheit Watt stammt von dem schottischen Erfinder James Watt.
Obwohl die Einheit PS also seit 1978 keine gesetzliche Einheit im Messwesen ist, wird sie bei Motoren, vor allem bei Autos, Motorrädern und anderen Fahrzeugen immer noch verwendet.
Seit dem 1. Januar 2010 ist es in der gesamten EU nicht mehr erlaubt den Wert PS allein zu nennen falls die gesetzliche Einheit anzugeben ist.
Festgelegt wurde das in §3 der Einheitenverordnung.
Diese Regelung tritt zum Beispiel in der Werbung für Autos und andere Kraftfahrzeuge in Kraft.
Die SI-Einheit Watt muss außerdem hervorgehoben werden damit es zu keiner Verwirrung führen kann.
Im Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief wird nur der kW Wert abgedruckt, nicht aber der PS Wert des Fahrzeugs, daher kann es nicht schaden wenn man die Formel für die Umrechnung im Kopf hat.

Was bringen mir mehr PS?

Bei einem Auto bringen mehr PS hauptsächlich eine bessere Beschleunigung.
Das heißt, dass das Fahrzeug schneller eine bestimmte Geschwindigkeit erreicht.
Auch die Endgeschwindigkeit kann durch mehr PS erhöht werden, solange das Fahrzeug nicht bei einer bestimmten Geschwindigkeit abgeregelt wird.
In Deutschland gibt es ein sogenanntes „Gentleman-Agreement“ damit es keinen Wettkampf um Maximalgeschwindigkeiten gibt.
Durch diese Vereinbarung werden die meisten Fahrzeuge bei 250km/h abgeregelt, falls sie überhaupt in diesen Bereich kommen.
Außerdem können mehr PS dazu führen, dass man die Geschwindigkeit an Steigungen besser halten kann.
Dies ist vor allem bei weniger Starken Motoren wie z.B. bei Motorrollern bemerkbar.
Allerdings bedeuten mehr PS nicht automatisch eine bessere Höchstgeschwindigkeit oder Beschleunigung.
Es kommt schließlich auch auf das Gewicht des Fahrzeugs an wie schnell es in Fahrt kommen kann.

Woher kommt der Ausdruck PS?

Wahrscheinlich weiß jeder, dass die Abkürzung PS für Pferdestärken steht. Ursprünglich wurde unter einem PS die durchschnittlich nutzbare Dauerleistung eines Arbeitspferdes verstanden.
Diese Arbeitspferde, auch Zugpferd genannt kamen zum Beispiel beim Antrieb von Mühlen oder sonstigen Aufgaben zum Einsatz bei denen es darum ging Last zu transportieren oder zu bewegen.
Als die ersten Dampfmaschinen ihren Dienst verrichteten kam der Gedanke auf eine Leistungseinheit einzuführen die mit dem Pferdeantrieb vergleichbar ist.
So konnte die neue Art des Antriebes in der entsprechenden Größe gebaut und angeschafft werden.
Allerdings kann die Leistung eines Pferdes je nach Trainingszustand und Rasse des Pferdes extreme Abweichungen haben.
So kann zum Beispiel ein Pferd im Galopp kurzzeitig sogar über 20 PS leisten.
Laut DIN 66036 wurde 1PS definiert als die Leistung, die erbracht werden muss, um einen Körper der Masse m = 75kg mit einer Geschwindigkeit von 1m/s entgegen der Schwerkraft der Erde zu bewegen.

pferdestaerken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht