5 Fragen an Dirk Kreidenweiß von der Tuning World Bodensee

Nächste Woche, am 1. Mai, öffnet die Tuning World Bodensee ihre Tore für die Besucher. Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen schon seit Monaten. Nachdem mittlerweile alle Infos zum Programm der Messe bekannt sind, habe ich die Gelegenheit genutzt um Dirk Kreidenweiß, Projektleiter der Tuning World Bodensee, 5 Fragen zur bevorstehenden Tuning World zu stellen.

Dirk Kreidenweiß, Tuning World BodenseeAb dem ersten Mai 2014 gilt der neue Bußgeldkatalog

Diesen Golf können die Besucher der Tuning World Bodensee gewinnen – natürlich wird er davor standesgemäß umgebaut.

Die Fragen zur Tuning World

Dirk, erst mal vielen Dank, dass Du dir trotz den stressigen Messevorbereitungen noch die Zeit für die Beantwortung meiner Fragen nimmst. Ich könnte Dir hunderte Fragen stellen, vor allem in Bezug auf Euer „Mein erstes Auto“ Projekt, also dem Golf 4, der mit einem knappen Budget von 1.999 Euro aufgewertet und während der Tuning World 2014 verlost wird. Aber ich werde mich kurz fassen und stelle Dir daher nur die folgenden 5 Fragen:

AUTOTUNING.DE: Mit dem Charity Projekt „Mein erstes Auto“ präsentiert ihr bei der TUNINGWORLD BODENSEE 2014 zum ersten mal ein eigenes, modifiziertes Fahrzeug. Damit hast Du sicher am eigenen Leibe erfahren, welcher Aufwand hinter einem getunten Auto steckt. Hat dies Deinen Blick auf die Umbauten der vielen extremen Showcars verändert?

Dirk Kreidenweiß: Na ja, ich war ja auch mal jünger und habe damals auch viel Zeit an und mit meinen Autos „verschraubt“, von daher habe ich schon noch ein Gefühl dafür. Und „irgendwie“ war es dann auch wieder wie früher: der Spaß, die Leidenschaft und das Prickeln war sofort wieder da. Nicht alles geht so glatt, wie man es sich vorgestellt hat, man lernt viele neue interessante Menschen kennen und am Schluss steht dann das fertige Auto da. Anders war, bzw. ist nur: der Zeitdruck, den wir hatten und vor allem: „Ich darf’s ja nicht behalten!“

Ricarda Bongartz repräsentiert mit ihrem Edelweiß Golf in diesem Jahr als weibliche Tunerin den EUROPEAN TUNING SHOWDOWN. Glaubst Du, dass im Vergleich zu vor 10 Jahren mehr Frauen Gefallen an getunten Autos gefunden haben?

Ich befürchte, dass sich der prozentuale Anteil der „schraubenden“ oder schrauben lassenden Frauen nicht erhöht hat. Denke jedoch, dass sich das Thema Tuning generell mehr gesellschaftliche Akzeptanz – auch bei den Frauen – erarbeitet hat.

Mit Sidney Hoffmann habt ihr euch einen der gefragtesten Köpfe der Szene ins Boot geholt. Um was geht es bei „Sidney’s Car Sale“ genau? Und welche Erwartungen habt ihr an diese Aktion?

Sidney wird in der Performance Area an allen vier Tagen zum Verkauf stehende, getunte Autos auf Herz und Nieren checken, dem Verkäufer „tiefgründige“ Fragen stellen und den Preis verhandeln. Dann die Frage an das Publikum: „Wer will die Karre haben?“ Wer dann die Hand hebt bekommt das Auto und kann es quasi gleich mitnehmen.
Es ist natürlich ein neuer, attraktiver Programmpunkt in unserem Show- und Entertainment-Programm, der auch zur Tuning World passt. Und der geneigte Besucher hat auch nicht jeden Tag die Chance, für den Eintrittspreis einen TV-bekannten Profi „sein“ getuntes Auto komplett checken zu lassen. Er kann ihn dann noch die leidigen Preisverhandlungen führen lassen und muss ihm dafür nicht mal eine zusätzlich Provision zahlen. Somit dürften eigentlich alle ihren Spaß und ihr Vergnügen damit haben.

In wenigen Tagen öffnet die Messe für die Besucher. Macht sich da so langsam eine gewisse Nervosität bemerkbar? Oder ist dies ein Phänomen, welches nur die Aussteller haben?

Neeee, auch wir haben Jahr für Jahr schon ein wenig feuchte Hände, ob auch wirklich alles so klappen wird, wie wir es geplant und vorbereitet haben. Schließlich arbeiten wir ja fast ein Jahr an dem Gebilde und haben unglaublich viele Programmdetails, die es zu beachten gilt. Wir wollen ja auch, dass sich alle unsere Gäste bei uns wohlfühlen. Sollten wir mal nicht mehr aufgeregt sein, dann stimmt irgendwas nicht mehr.

Und abschließend noch dein persönlicher Tipp: Was dürfen die Besucher in diesem Jahr auf keinen Fall verpassen?

Die Autos beim EUROPEAN TUNING SHOWDOWN sind der absolute Hammer. Wer sich dieses einzigartige „Get together“ der Europäischen Tuning-Ikonen, die Stimmung und die Spannung beim „batteln“ entgehen lässt, ist wirklich selbst schuld.

 

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen an Dirk Kreidenweiß.

Wir von AUTOTUNING.DE freuen uns schon auf eine tolle Messe. Natürlich sind alle Leser herzlich eingeladen, uns in Halle B3, Stand 208 zu besuchen. Alle Infos zum Programm findet ihr auf der Webseite der Tuning World.

5 Fragen an Dirk Kreidenweiß von der Tuning World Bodensee
Artikel bewerten

Datum der Erstveröffentlichung: 24.04.2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht