Er ist ein durchaus beliebtes Sportgeschoss. Genauer gesagt war er das immer schon. Aber durch die mittlerweile bezeichnende Abgrenzung gegenüber seinen Vorgängern, wirkt er noch eine Spur exquisiter. Die Rede ist vom BMW M4 F82, dem eigenständigen Coupé der ohnehin sportlichen 4er-Baureihe. Wie schön, dass seine 420 PS noch nicht das Ende der Fahnenstange sind…

Aufgepasst: Der BMW M4 F82 von Cam Shaft hat deutlich mehr Leistung im Gepäck.

Performance mit reinem Heckantrieb

Schaut man sich die Werte des BMW M4 F82 einmal genauer an, kommt mancher sicher schon vorm Einstieg ins Schwärmen. Wo andere Hersteller sich vermehrt mit dem Allrad in einen Sog der bequemen Fahrerhaltung ziehen lassen, bleiben die Bayern eisern. Die M-Version ist auch optional nicht mit xDrive erhältlich. Wer M4 fahren will, muss eben das richtige Temperament dazu mitbringen.

Schickes Design des BMW M4 F82 von Cam Shaft.

In puncto Optik kann der BMW M4 F82 ebenfalls gut punkten.

Seit Anbeginn der 4er-Ära hat man auch beim Triebwerk neue Töne angeschlagen: Im BMW M4 F82 dreht kein eingewöhnter Achtender mehr seine Runden. Man hat sich hier immerhin dem Downsizing-Trend geschlagen gegeben. Nun werkelt ein Reihensechyzlinder mit Biturbo unter der Haube – und der hat seinen Job durchaus verstanden.

Die imposante Akrapovic-Abgasanlage des BMW M4 F82 bollert aus vier Rohren.

Satte 431 PS wirken aus den sechs Töpfen, zudem wird ein maximales Drehmoment von 550 Nm generiert. Damit schafft es der serienmäßige BMW M4 F82 in nur 4,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Wer sich für das optionale 7-Gang-DKG entscheidet, spart nochmals weitere 0,2 Zähler. Allerdings ist im Normalfall bei 250 Km/h Schluss, nur das Driver’s Package schaltet weitere 30 hinzu.

Schicke Räder von BBS CH-R auf dem BMW M4 F82 von Cam Shaft.

Leistungsplus für den BMW M4 F82

Aber auch mit dieser rasanten Sprintzeit ist beim BMW M4 F82 längst noch nicht Schluss. Das zeigen wiederum einige Tuner, die dem Coupé leistungstechnisch an den Kragen wollen. Einer davon sitzt im niederrheinischen Kempen und hört auf den Namen Cam Shaft. Hier gibt es nicht nur schöne Folierungen, sondern in PP-Performance-Kooperation auch mehr Dampf im Kessel.

Seitenansicht des BMW M4 F82 von Cam Shaft.

Der BMW M4 F82 bekam durch eine Stufe 1-Erweiterung immerhin stolze 520 PS sowie 720 Nm verliehen. Damit sollte so oder so ein Ampelstart bis Tempo 100 in unter vier Sekunden drin sein. Zudem hebt Cam Shaft beim M4 die Vmax-Sperre auf, was durchaus für Topspeed jenseits der 300 Km/h reichen müsste.

Cam Shaft liefert eine nützliche Bedienungsanleitung am Türgriff des BMW M4 F82.

Für Freunde des gepflegten Sounds hat der Tuner ebenfalls was im Gepäck: Der BMW M4 F82 bekommt durch die Neuprogrammierung der Schubabschaltung wunderbare Akustikstöße beim Gangwechsel. Diese werden wiederum durch den Einbau eines Titan-Endschalldämpfers samt Endrohren von Akrapovic unterstrichen.

Praktischer Warnhinweis auf dem Tankdeckel des BMW M4 F82 von Cam Shaft.

Für die Optik des Boliden sorgen zudem ein KW Gewindefahrwerk mit stufenloser Höhenverstellung der Karosserie sowie formschöne 21-Zoll-BBS Felgen auf beiden Achsen. Nebst offensiver Akustik sieht der BMW M4 F82 nun auch optisch hinreichend aggressiv aus. Und für ein etwas ausgefalleneres Design sorgt zudem eine Mattfolierung in Battleship-grey.

Fotos: J. Miranda

Ein BMW M4 F82 hat Leistungshunger: Individualisiert von Cam Shaft
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht