Im Vergleich zu manch anderen deutschen Fahrzeugmarken ist BMW auf der SEMA in Las Vegas recht gut vertreten. Wir haben mit diesem BMW M4 „RS“ ein Exemplar entdeckt, dass sich in Richtung Zuffenhausen orientiert. Außerdem haben wir uns auch mal Gedanken über das Thema „Versicherung bei getunten Fahrzeugen“ gemacht.

Wer schon einmal die größte Automesse der Erde besucht hat, weiß Bescheid: In „Sin City“ sind vergleichsweise viele (bei uns in der Form nicht existente) Trucks und US-Custommonster zu finden, das war auch in den letzten Jahren schon ein klarer Trend. Auf der SEMA 2017 sah es zum Beispiel in Sachen VW recht mau aus. BMW und Porsche wurden dort weitaus besser repräsentiert. Und der BMW M4 RS, den wir in Las Vegas entdeckt haben, schlägt sogar eine Brücke zwischen München und Zuffenhausen.

Nicht nur der für RS-Modelle von Porsche typische Schriftzug auf der Seite des „Bimmers“ erinnert an die Zuffenhausener Sportwagenschmiede. Auch die Farbwahl assoziiert man automatisch mit Porsche.

Luftfahrwerk von AirLift, Radsatz von Rotiform: Eine Kombination, die wir auf der SEMA 2017 desöfteren angetroffen haben. Natürlich steht dieses Setup auch einem BMW M4.

Nahaufnahme mit Original Nevada-Wüstensand :)

Dank Instagram könnt ihr dem glücklichen Besitzer des BMW M4 RS folgen und verpasst keine zukünftigen Updates an dem Exil-Bayern.

Das BMW M4 RS Video

Glücklicherweise sind wir auch im Falle des BMW M4 RS über einen Videobeitrag gestolpert. Besitzer Zach ist nicht nur Halter eines wunderschönen Fahrzeugs, sondern wohnt auch im wunderschönen Florida. Ein Umstand, der den Spaßfaktor dieses Videos noch erhöht. Schaut einfach mal rein und lasst euch überzeugen!

Versicherungen bei getunten Fahrzeugen: Nicht immer einfach!

Da Zachs BMW M4 RS einiges an Leistung unter der Haube vorzuweisen hat, stellt sich mir beim schlendern über das SEMA-Gelände auch wieder einmal die Frage nach einer passenden Unfallversicherung für straßentaugliche, aber dennoch getunte Fahrzeuge. Gerade als Besitzer eines modifizierten Wagens ist das Thema Versicherung nicht immer ganz so einfach. Sobald etwas am Fahrzeug geschraubt oder verändert wird, muss die Versicherung darüber informiert werden, da diese sonst nicht mehr ordnungsgemäß greifen könnte.

In solchen Fällen muss von Fall zu Fall entschieden werden, außerdem stellt sich beispielsweise als Fahrer eines BMW M4 Mittelklassewagens natürlich auch die Frage, ob eher Teil- oder Vollkasko angebracht wäre – natürlich auch je nach Alter und Zustand des Fahrzeuges.

Wichtig ist es also, einen Versicherer zu finden, der die individuellen Wünsche und Bedürfnisse optimal abdecken kann. Ideal ist es natürlich, wenn man sich die persönliche Wunsch-Versicherung wie bei da-direkt schon im Voraus berechnen lassen kann.

Wir empfehlen: Einfach mal einen Überblick über verschiedene Angebote verschaffen, einen Preisvergleich vornehmen und zur Not beim Versicherer selbst anfragen, welche Angebote dieser für euren getunten Wagen anzubieten hat.

Ein BMW M4 mit Porsche-Ambitionen
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht