Sie sind schon seit einiger Zeit auf dem Vormarsch in der Tuningszene: Alte und noch ältere Porsche. Die Kultwagen aus Zuffenhausen erfreuen sich steigender Beliebtheit. Heute haben wir ein besonderes Highlight für euch: Ein Porsche 911 G-Modell!

porsche-911-g-modell (1)

Wir sind ja bekennende Belgien-Fans. Das kleine Land mit der großen Tuningszene begeistert uns immer wieder mit total geilen Fahrzeugen. Deshalb hat unser erster Belgientrip des Jahres 2015 auch recht zeitnah nach dem Saisonbeginn stattgefunden. Das vierte DreamworkZ Car Tuning Happening in Putte sollte uns nicht enttäuschen. Und wenn man die Qual der Wahl hat, konzentriert man sich auf Exoten und Klassiker. Oder auf klassische Exoten…

porsche-911-g-modell (2)

Die alten Zuffenhausener gefallen quasi jedem. Auch wir wurden magisch von dem Porsche 911 G-Modell angezogen, das in einem durch einen Zaun abgetrennten Skatepark auf dem Veranstaltungsgelände positioniert war.

porsche-911-g-modell (3)

Der Zustand des Wagens war super. Man sah, dass der Besitzer gerade dabei ist, den Klassiker mit zahlreichen Neuteilen zu beglücken. Wer sich ein wenig auskennt, kann sich denken, dass man hierbei über Summen redet, die andere in ihr gesamtes Tuningprojekt investieren.

porsche-911-g-modell (4)

Das Interieur wurde einer Komplettsanierung unterzogen. Hier sieht alles aus wie bei einem Neuwagen.

porsche-911-g-modell (5)

Klassische BBS passen immer auf betagtere Fahrzeuge. Das Porsche 911 G-Modell macht da absolut keine Ausnahme.

porsche-911-g-modell (6)

Porsche 911 G-Modell

Viele von euch blicken sicher nicht durch, was es mit den Typbezeichnungen von Porsche auf sich hat. Für Nicht-Kenner ist das Ganze auch etwas verwirrend. Wir wollen versuchen, die Sache stark vereinfacht darzustellen. Also, liebe Porsche-Hardliner: Nicht gleich mit 101817 korrigierenden Mails reagieren.

porsche-911-g-modell (7)

„911“ steht als Name für einen Porsche-Typ wie „Golf“ der Name eines Volkswagens ist. Die Zahlen 996, 997 usw. bezeichnen zusätzlich das Modell. Ein Porsche 911 (996) entspricht bezeichnungstechnisch also quasi einem VW Golf IV. Bevor diese Modellbezeichnungen Mode wurden, gab es das 911er „Urmodell“ und danach eben das „G-Modell“. 1988 ging es dann mit dem Porsche 911 (964) mit der bis heute genutzten Namensgebung los.

porsche-911-g-modell (8)

Wie neu!

 

Streng genommen sind nur die Fahrzeuge des Modelljahres 1974 als „G-Serie“ zu bezeichnen, da alle 911er seit 1968 pro Jahr mit fortlaufenden Buchstaben des Alphabets bezeichnet wurden. Allerdings werden im Allgemeinen alle 911er, die zwischen 1974 und 1989 vom Band gingen, als „G-Modell“ bezeichnet. Wir hoffen, etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

porsche-911-g-modell (9) porsche-911-g-modell (10) porsche-911-g-modell (11) porsche-911-g-modell (12)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht