Konditormeister Tim Schwengel ist verliebt. Verliebt in seinen S3. Dabei war das eigentlich gar keine Liebe auf den ersten Blick, sondern an einer Beziehung muss man(n) arbeiten. Vor allem wenn man sich wie Tim einen Audi S3 als wirtschaftlichen Totalschaden kauft. Der Vorbesitzer des S3 versenkte seinen Audi bei einem Auffahrunfall und sah keinen Sinn mehr darin, den Wagen zu reanimieren. Glück für Tim!

audi-s3-oem-01

“Die Front und die linke Radaufhängung waren im Eimer”, erinnert sich der Konditormeister, der mit seiner Pâtisserie (www.dienascherei.de) die Mindener verwöhnt und vor drei Jahren den S3 entdeckte. “Mich schockte auch nicht einmal der verzogene Rahmen, schließlich hatte der 2008er Audi noch relativ wenig Kilometer auf der Uhr.” Dank Richtbank und der richtigen Kfz-Fachwerkstatt an der Hand konnte Tim den wirtschaftlichen Totalschaden reanimieren. Und im Nachhinein war das die richtige Entscheidung. “Eigentlich habe ich im Grunde nur wenig Ahnung von Autos und musste mir beim S3 viel aneignen”, verrät Tim. “Aber mir haben viele meiner Freunde beim ‘Wiederaufbau’ des S3 geholfen, vor allem Jan Haßfeld.”

audi-s3-oem-07

audi-s3-oem-02Von 2012 bis ungefähr 2014 haben Tim und Jan nach den gröbsten Arbeiten der Fachwerkstatt den S3 mit originalen Audi S3 Karosserieteilen weiter aufgebaut und vor allem weiter verfeinert. Im neuen S3 Grill wurde der Kennzeichenhalter entfernt und Kumpel Gerrit Siemann sorgte für einen Neuanstrich. Anschließend werteten Tim und Jan mit der Unterstützung von Kumpel Nesimi Dolu und Alexander Kahlert den Audi weiter auf.

audi-s3-oem-08

audi-s3-oem-09

Das durch den Auffahrunfall des Vorbesitzers nicht mehr zu rettende S3 Lenkrad wich einem edlen Audi R8 Plus Lenkrad und auch der Beifahrer-Airbag musste erneuert werden. Dabei verabschiedeten sich auch noch die Seriensitze und im Dreitürer sind heute Audi R8 Sitze an Bord.

audi-s3-oem-06

Anschließend folgte der Einbau eines adaptiven KW DDC ECU Gewindefahrwerks. Während bei einem herkömmlichen Gewindefahrwerk meist nur eine stufenlose Tieferlegung vorgenommen werden kann, erlaubt die adaptive KW DDC (Dynamic Damper Control) Technologie auf Knopfdruck das Fahrverhalten zu ändern.

audi-s3-oem-11

“Das DDC Fahrwerk ist einfach nur der Hammer!”, freut sich Tim. “Du drückst auf den DDC-Taster und das Fahrwerk arbeitet in allen Lebenslagen genauso, wie man es braucht.” Der Konditormeister fährt den S3 mit seinen schicken 9 x 20 Zoll großen Audi S8 Felgen auch im Alltag. “Du nimmst die Freundin mit, drückst auf Comfort und sie ist begeistert. Dabei fährt sich der Audi trotz der Tiefe super. Kein Gewackel und kein Klappern.” Im Comfort Modus steht ein überzeugender Restkomfort im Vordergrund und die Dämpfer passen sich dabei der jeweiligen Fahrsituation an.

audi-s3-oem-10

Aber unser KW DDC ECU Gewindefahrwerk kann noch mehr. Wählt Tim mit einem Druck auf den DDC-Taster die Sport-Abstimmung, wird der S3 noch direkter und sorgt für eine ausgezeichnete Straßenlage.

audi-s3-oem-04

“Dabei habe ich flache Kumho Reifen in  235/30-20 aufgezogen und habe schon viele mitgenommen, die nicht glauben wollten, dass der S3 so angenehm fährt.” Aber das Gewindefahrwerk kann noch mehr. Im Sport+ Modus wird der Audi dann in Tims Augen zum Über-S3, der dann mit seiner Kurvenlage selbst den RS3 alt aussehen lässt; dabei hat der Konditormeister das adaptive Fahrwerk nicht einmal mit unserem optionalen WLAN-Modul erweitert.

Wird dieses installiert, könnte Tim genauso wie Sidney Hoffmann in seinem Beetle per DDC App (kompatibel mit Apple iOS und Android) neben den drei KW Fahrwerkmodi Comfort, Sport und Sport+ auch noch fünf eigene Dämpferkennlinien intuitiv einstellen.

audi-s3-oem-03

Zunächst stand aber für Tim eine weitere Optik-Aufwertung auf dem Programm. Seit Anfang 2015 ist der S3 im alten Audi-Motorsport-Look unterwegs und die Alu-Außenspiegel hat er noch gegen schwarz glänzende Varianten ersetzt. Auch hat der Audi jetzt unter der Haube ein wenig mehr Dampf. Unser KW Fachhändler NET (www.ne-tuning.com) aus Lüdge ist seit Ende 2013 “Performance & Motorsport Center” und versteht sich neben KW Gewindefahrwerken und Fahrwerksabstimmungen auch auf Motortuning. “Neben einer Softwareoptimierung kam von HG Motorsport noch ein Carbon Airintake-System dazu und seitdem bin ich mit meinem S3 wunschlos glücklich.”

Dieser Text ist bereits im Blog von KW Automotive erschienen.

Fotos Tim Schwengel, Christian Schwier (www.christianschwier.de), KW

 

Audi S3: Vom Totalschaden zum OEM+ Style in Perfektion
5 Sterne bei 1 Votes.

Kommentar schreiben...

Mit * hinterlegte Felder sind Pflicht. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.