Autos von der Stange sind für Matthias einfach zu langweilig. Bereits seit 1999 schraubt der 35jährige an Fahrzeugen. Die Idee für den Umbau seines VW Polo 6N Projekts entwickelte sich dabei nach und nach. Obwohl für den Schrauber das Gesamtkonzept stimmig sein muss, fasziniert ihn dabei vor allem eins: Die Leistung!

VW Polo 6N GTI (2)

Der VW Polo GTI ist von Haus aus schon nicht mit wenig Leistung versorgt. Der Blick ins Datenblatt verrät uns aber, dass hier wesentlich mehr Leistung anliegen muss. Hier finden wir Details wie einen vom Turbozentrum Berlin optimierten K04 Turbolader, H-Pleuel und Schmiedekolben. Eine feingewuchtete Kurbelwelle sowie eine erleichterte Schwungscheibe entdecken wir ebenso in der Auflistung der Details unter der Haube. Diverse Kühlungen und eine Überarbeitung des Seriensteuergerätes ergänzen das Orchester. Um der Optik ein wenig gerecht zu werden wurden Ventildeckel und Ansaugbrücke schwarz pulverbeschichtet. Die aktuelle Leistung des 1600er AJV-Motors gibt der Schrauber mit beachtlichen 3XX Pferdestärken an. Das dürfte den Polo wohl als reinrassigen Porschekiller auszeichnen.

VW Polo 6N GTI (3)

Abarth-ige Felgen unter dem Polo 6N

Um die Leistung entsprechend auf den Asphalt zu bringen, bediente sich Matthias einem Satz Fiat Abarth Felgen in der Größe 7×17. Diese ließ er mit klebrigem Schwarz aus dem Hause Nangkang bespannen. Nahezu untypisch für einen Leistungsfetischisten ist hier das verbaute Fahrwerk. Während die meisten Tuner hier auf statische Fahrwerke setzten, lässt Matthias sein Projekt bei 0bar mittels einem GAS Airride auf den Boden der Tatsachen sinken.

VW Polo 6N GTI (4)

Dezente Karosserie

In Folge von Felgen und Airride war selbstredend eine Verbreiterung der Kotflügel notwendig. In Originaloptik realisiert schafft das ausreichend Freiraum im Radkasten. Ferner wurden bei den Karosseriearbeiten sämtliche Fugen geglättet und die Kennzeichenmulde geschmälert. Beim Cleaning wurde zudem der Heckklappe der Griff entfernt und der Karosse des Polo 6N die VW Embleme genommen. Für Überholprestige sorgt ein angepasster böser Blick. Da Lack bekanntlich besser aussieht als Plastikoptik ließ Matthias sämtliche Teile rot lackieren und setzte Details in glänzendem Schwarz stimmig ab.

VW Polo 6N GTI (5)

Für ein stimmiges Gesamtkonzept darf natürlich der Innenraum des Polo 6N nicht unangetastet bleiben. Hier bestimmen schwarzer Lack und edles BMW Leder in schwarz. Die installierten GTI-Sportsitze wurden ebenfalls in schwarzes Leder aus dem Hause BMW gehüllt und mit roten Nähten abgesetzt. Als Detail im Fußraum ließ Matthias die Alupedale aus dem Audi TT in Rot pulverbeschichten. Eine Clarion Headunit mit ausfahrbarem 7 Zoll Monitor und Bluetooth Schnittstelle unterstützen den Fahrer beim bedienen des Audio Equipment. Wobei wahrscheinlich der beste Ton unter der Haube des Polos spielt.

VW Polo 6N GTI (6)

The way it is!

Auch wenn Matthias und sein Polo 6N nicht wirklich auf Treffen und Messen unterwegs sind, so hat es uns dennoch gefreut , das Duo hier vorstellen zu dürfen. Wir sind gespannt, wie sich der Wagen weiter entwickelt, denn rund um die Leistung sind in dem kleinen Kompakten weitere Works angekündigt. Volle Kraft voraus!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht