Meist ist es der erste Eindruck von einem Wagen, der sich dann schlussendlich in der Überschrift niederschlägt. Bei diesem Wolfsburger waren es die Worte „clean“ und „braun“, welche mir zuerst in den Kopf schossen. Eigentlich eine echte Schande, denn ein derart fantasieloser Titel wird dem liebevoll umgebauten Polo 6N nun wirklich nicht gerecht.

VW-Polo-Clean (19)
Die Glatte Außenhaut des Polo 6N

Den cleanen Look erzielte Besitzer Daniel Ritter durch minutiöse Handarbeit. In Eigenregie verschweißte und verzinnte er das gesamte Blechkleid. So präsentieren sich etwa die Zierleisten, Blinker, Türgriffe sowie die Heckklappe des VW Polo in dem minimalistischen Look. Als Ergänzung wurden Komponenten von sportlichen Bruder RS, dem Nachfolgermodell VW Polo 6N2 oder sogar komplett in Eigenregie entstandene Teile an dem kleinen Wolfsburger montiert. Den letzten Schliff verleiht dem Volkswagen die Lackierung in „Teakbraun“ aus dem Regal vom Konzernbruder Audi.

VW-Polo-Clean (24)
Leistungssteigerung und Cleaningkur unter der Haube

Ebenso glatt geht es unter der Haube des modifizierten VW Polo zu. Praktiker Daniel baute in Eigenregie einen 1,8T Aggregat in den 6N ein und darf sich nun über knappe 150PS Motorleistung freuen. Ein Ladeluft-System und eine Antriebswellen, die beide komplett in Eigenbau entstanden, leisten ihren Beitrag dazu. Daneben wurden der Motorraum des Wolfsburgers auch optisch grundlegend überarbeitet: In dem nunmehr gecleanten Abteil wurden diverse Schrauben vergoldet und Ornamente aus Leder setzen gekonnt Akzente.

VW-Polo-Clean (30)
Tiefe Gangart dank Airride

In Sachen Fahrwerk vertraut Besitzer Daniel auf ein Luftfahrwerk aus dem Hause Bullockstyle Airride, welches er zusammen mit seinem Vater montierte. Durch die so erzielte Tieferlegung sitzen die hochglanzverdichteten Keskin Felgen in 8×17 sowie 9×17, die mit Conti Pneus bezogen wurden satt im Radhaus. Um diese Dimensionen bei einem Polo realisieren zu können, mussten zuvor allerdings die Radhäuser um mehrere Zentimeter geweitet werden – natürlich in Originaloptik.

VW-Polo-Clean (6)
Wolfsburger Innenraum im Custom-Style

Custom-Feeling entsteht auch im Innenraum: Mittels Leder, GFK und ausgewählten Komponenten von Drittanbietern wurde der Passagierraum des VW Polo 6N nach den Vorstellungen seines Besitzers gestaltet. Alpine Subwoofer und Lautsprecher in den selbstgebauten Doorboard sorgen während dem Cruisen für eine entsprechende klangliche Untermalung. Apropos Cruisen: Der Wolfsburger ist natürlich keine reine Trailerqueen. Sämtliche Umbauten wurden vom zuständigen TÜV abgesegnet und so ist Daniel Ritter mit seinem cleanen Schmuckstück bei schönem Wetter auch regelmäßig auf Ausfahrt zu finden. Weiter so!

VW-Polo-Clean (16)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht