Das neue Jahr hat begonnen und viele stecken in den Vorbereitungen für die kommende Saison. Doch was wird DER Tuningtrend 2018? Unser Redakteur Ben Planz ist bekannt dafür, bei Trendprognosen ein gutes Händchen zu haben. Also muss er auch in diesem Jahr wieder ran. Lasst euch überraschen, welchen Trend er ganz (subjektiv) vorne sieht!

Überrollbügel - der Trend von letztem Jahr?

Ich habe mir leider noch immer keine zuverlässige Glaskugel angeschafft und kann mich deshalb noch immer nur auf meine Bauchgefühl verlassen, welches auf den Dingen beruht, die ich so lese, sehe und höre. In den vergangenen Jahren hat das immer recht gut geklappt. Im August 2012 einen Breitbau-Trend vorauszusagen war aus heutiger Sicht schon ganz cool, hatte aber auch nichts mit Hellseherei zu tun. Für das letzte Jahr prognostizierte ich Käfige und Bügel in allen Variationen. Ich glaube schon, dass dies eingetroffen ist. Doch wie sieht es mit dem Tuningtrend 2018 aus?

Außenspiegel in Carbon

Was auf jeden Fall weiter stark bleiben wird sind Breitbauten und Carbon. Vor allem Außenspiegel in Carbon sind scheinbar wieder ein „Must have“. Luftfahrwerke sind sicher weiterhin sehr beliebt. Zumal es mittlerweile auch Modelle gibt, die Performance-Hardliner staunen lassen. Was bestimmt noch stärker kommen wird, sind Räder aus den USA. Ein gewisser Herr Kraemer aus Dortmund wird da eine treibende Kraft sein. Doch das alles nur nebenbei. Den Tuningtrend 2018 sehe ich etwas universeller, sprich das ganze Fahrzeug betreffend, so dass der Gesamteindruck des Wagens eine Rolle spielt.

Heckspoiler an einem Auto auf der Tuningworld 2017

Der Tuningtrend 2018: Racing Style!

Ob man das Ganze nun „Race Style“, „Performance Style“ oder sonstwie nennt: Ich sehe in meiner Glaskugel im Jahr 2018 sehr viele Fahrzeuge, deren Styling an Rennboliden angelehnt sind. „Angelehnt“ ist hier das Stichwort. Denn das Ergebnis muss dabei kein echtes Ringtool sein. Ich sehe Motorsport Shifter, leergeräumte Fahrgastzellen, Rennzellen, vom Motorsport inspirierte Folierungen, große Flügel, Lüfterfelgen. Die bestehenden Trends Carbon und Breitbau spielen da natürlich optimal mit rein. Aber gleichzeitig wette ich auch auf extremen Tiefgang, ICE, aufwändige Sattlerarbeiten und andere Modifikationen, die sich mit dem klassischen Motorsportgedanken eigentlich nicht vereinbaren lassen. Die Fahrzeuge, über die ich spreche, werden allerdings weniger über eine Rennstrecke geprügelt werden. Da geht es eher rein um die Optik, frei nach dem Motto „Motorsport meets Show & Shine“.

Getunter Audi im Racing-Style!

In diesem Fall kommt sogar ein Fensternetz zum Einsatz!

Bitte beachtet beim Genuss dieses Artikels, dass die Fahrzeuge auf den ausgewählten Fotos durchaus auch rennsporttauglich sein können. Sie dienen nur der standesgemäßen Untermalung der geschriebenen Worte! Es soll sich niemand auf die Füße getreten fühlen.

Getunter BMW im Racingstyle

Ich habe keine Ahnung, wie ich den Tuningtrend 2018 nennen soll. Vielleicht „Showcars im Race Style“? Wie dem auch sei: Ich glaube, dass wir in der kommenden Saison mehr Fahrzeuge sehen werden, die sich an klassischen Rennlegenden anlehnen oder eigene Fantasiedesigns präsentieren. Kritiker werden sagen: „Die Teile halten noch keinen Kilometer auf der Nordschleife“. Darauf kommt es aber auch nicht an: Denn geil aussehen werden die Fahrzeuge mit Sicherheit!

Lila glänzender Lack und Fake Taxi Aufkleber auf einem tiefergelegten Fahrzeug

Vielleicht kommt ja auch alles ganz anders. Das ist nur meine subjektive Meinung und die kann völlig falsch sein. Unter Umständen wird es ja auch Trend, Lada Nivas höher zu legen und gelbe Punkte zu lackieren. Aber ich bleibe bei den Showcars im Racing Style. Warten wirs ab…

Weißer BMW mit roten BBS Felgen Innenleben eines Tuner-Cars mit abgenommenem Lenkrad Rotglänzende Überrollbügel im Fahrzeuginnenraum Tiefergelegter Porsche in schwarz mit großem Heckflügel Rote Sitzarmaturen, passend zum Überrollbügel im Innern eines BMW Hoher schwarzer Heckflügel von K&N Fahrzeug in weiß-matter Optik mit farbiger Apple-Werbung Giftgrünes, getuntes Auto mit offener Motorhaube Recaro Sportsitze mit Hosenträger-Gurten Untere Reifen- und Felgenansicht bei einem orangen Tuner-Car Schalthebel, Mittelkonsole und Innenraumverkleidung Heckspoiler an einem weißen Porsche Getunter Klassiker in hellblau Schwarzer Heckspoiler mit lustigem Send Nudes Aufkleber Nahaufnahme Kühlerrippen Frontansicht Nahaufnahme schwarzer Heckspoiler Grauer, tiefergelegter Wagen mit offnener Motorhaube und blauen Felgen

DER Tuningtrend 2018: Eine Prognose!
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht