Mit der Essen Motor Show 2014 jährt sich eines der größten europäischen Tuningevents bereits zum 47. Mal. Seit vergangenem Samstag (29.11.) sind die Tore für die Besuchermassen geöffnet. Hier sehr ihr die Bilder von unserem Besuch in Essen, sowie ein kurzer Überblick von der Messe.

Dieser RS 6 würde beinahe als Schnee-Tarn-Optik durchgehen...

Dieser RS 6 würde beinahe als Schnee-Tarn-Optik durchgehen…

Renommierte Tuner in den Messehallen 10, 11 und 12

Wer es auf die altbekannten Tuner und ihre neuesten Werke abgesehen hat, wird auch bei der Essen Motor Show 2014 bestens fündig. Am Stand von Manhart Performance finden sich gleich drei gewaltige BMW-Tuningkonzepte wieder: Der auf dem BMW M235i basierende MH2 Clubsport stellt mit 430 PS das kompakte Gefährt des Trios dar, mit 550 PS darf sich ein modifizierter M4 präsentieren und die erste Eigeninterpretation des BMW i8 ist ebenfalls am Stand zu sehen. Über eine konkrete Leistungssteigerung des i8 schweigt man sich auch auf der Essen Motor Show 2014 noch aus, dennoch sind bereits äußere Veränderungen deutlich zu erkennen: Manhart verpasst dem Hybrid-Boliden eine glänzend schwarze Lackierung sowie gelbe Akzente in der Doppelniere, an den Seitenschwellern und der Heckpartie. Die großzügig dimensionierten Speichenräder füllen die Radhäuser des BMW i8 zudem gekonnt aus.

Der BMW i8 von Manhart Performance steht in Halle 11

Der BMW i8 von Manhart Performance steht in Halle 11

Wer optisch wie leistungstechnisch etwas richtig ausgefallenes sehen möchte, darf sich am Stand von H&R dem gemeinsamen Projekt mit Mansory hingeben, das einen bärenstarken Lamborghini Aventador vorzeigt. Veredelt mit reichlich Carbon und ähnlich gelben Akzenten wie beim Manhart i8, stellen H&R und Mansory auf der Essen Motor Show 2014 ein gewaltiges PS-Monster aus. Satte 1.250 Pferde soll der „Stier“ unter seinem Kleid verbergen, die die Serienleistung von 700 PS gnadenlos düpieren dürfen. Eine Sprintleistung für die Tempo-100-Marke von weit unter 3 Sekunden erscheint damit realistisch (die Serie benötigt 2,9 Sekunden).

Ein Lamborghini Aventador von Mansory ist ebenfalls auf der Essen Motor Show 2014 zu finden

Ein Lamborghini Aventador von Mansory ist ebenfalls auf der Essen Motor Show 2014 zu finden

Unweit der großen Tuner befindet sich in Halle 12 der Essen Motor Show 2014 die tuningXperience (die bisher im Untergeschoss zu finden war) wieder. In dieser Halle glänzen vor allem die Jahresprojekte etlicher Privat-Tuner: Unter ihnen befindet sich u. a. ein gecleanter VW Golf 1, ein auffälliger gift-grüner Ford Rocus RS sowie viele weitere individualisierte und sehenswerte Seriensportler.

Einblicke in die tuningXperience in Halle 12

Einblicke in die tuningXperience in Halle 12

Tuningclubs und Drift-Action auf der Essen Motor Show 2014

In den Hallen 8.1 und 9.1 finden sich alternativ zu den vielen kommerziellen Tuningmobilen auch sehr hübsche Objekte aus der Szene. Hier stellt beispielsweise der Audi R.S. Club Deutschland einen pechschwarzen RS 6 Avant sowie einen neon-gelben RS 4 aus, darüber hinaus gibt es in den oberen Hallenbereichen auch Oldtimer-Strecken mit vorwiegend amerikanischen Modellen. Im Erdgeschoss (Halle 8 und 9) dagegen sind vorwiegend Shops von Tuningteilen vertreten, die zur eigenen Veredelung dienen. Ordentlich Action bietet im Anschluss in Halle 7 die DMAX-Motorsportarena, wo Driftkünste und verbranntes Benzin die Zuschauer beglücken dürfen.

Driftpower in der DMAX-Motorsportarena gibt's in Halle 7 der Essen Motor Show 2014

Driftpower in der DMAX-Motorsportarena gibt’s in Halle 7 der Essen Motor Show 2014

Die motorsportliche Fraktion wird ebenso in Halle 6 vertreten, wo ausgefallene Tourenwagen, VLN-Fahrzeuge, Tracktools und einige Rennstrecken selbst (Nürburgring, Lausitzring, Oschersleben) sich präsentieren. Als Highlight darf sich auf der Essen Motor Show 2014 aber besonders der Renault R.S. 01 krönen, der künftig bei der Marken-eigenen Trophy mitmischen soll. Alternativ gibt es auch für Biker und Oldtimer-Fans etliches Gefährt zu sehen: In Halle 4 befindet sich die Speedbike-Show, die Galeria hat mit etlichen Hot Rods obendrein etwas Nostalgie zum Geschehen beizutragen.

Auch so kann man einen Golf 7 exotisch in Szene setzen

Auch so kann man einen Golf 7 exotisch in Szene setzen

Seriensportler, DTM und Breitband-Tuning in Halle 3

Wählt man den Rundgang ab Eingang Ost für seinen Besuch auf der Essen Motor Show 2014, so stellt Halle 3 wohl das große Finale dar – und die hat auch so einiges zu bieten. Zu Beginn zeigen KW automotive und ST suspensions die neuesten Fahrwerktrends, tatkräftig unterstützt von einem vorzeigbaren 7er Golf GTI. Letzterem steht auch der in Spiderman-Optik folierte Audi S1 von Sidney Hoffmann zu Seite, der ebenfalls am Messestand von KW zu bewundern ist.

Der Audi S1 von Sidney Hoffmann am KW automotive-Stand auf der Essen Motor Show 2014

Der Audi S1 von Sidney Hoffmann am KW automotive-Stand auf der Essen Motor Show 2014

In der Rubrik der Seriensportler gibt es von Mercedes, Ford, BMW und Skoda indes etliches zu bestaunen: Der Weltmeister-F1-Sportler von Lewis Hamilton stellt sich ebenso zur Schau wie der Mercedes-AMG GT. Skoda präsentiert in Essen sein neuestes Rallye-Mobil namens Skoda Fabia R5, was optisch dem ehemaligen RS gekonnt die Krone aufsetzt. Ähnlich sportlich gibt sich auch die neue M-Performance-Generation von Hersteller BMW, der mit einem X4, 2er und 4er seine Vorzeigemodelle mitgebracht hat.

Der neue Mercedes-AMG GT steht in Halle 3

Der neue Mercedes-AMG GT steht in Halle 3

Zwei wichtige Premieren gab es in Halle 3 auf der Essen Motor Show 2014 aber noch: Tuner ABT Sportsline zeigte seine Erstinterpretation des neuen Audi TT 2.0 TFSI mit 310 PS (und damit auf Augenhöhe mit dem TTS), Ford präsentierte erstmals den für 2015 anstehenden Mustang (der auch in Deutschland erhältlich sein wird). Der Mustang kommt erstmals mit Vierzylinder-EcoBoost-Triebwerk auf den Markt, das immerhin stolze 309 PS liefern soll.

Die Sonax-Hostessen hatten beim Carwash ordentlich zu tun

Die Sonax-Hostessen hatten beim Carwash ordentlich zu tun

Wer keine Wasserscheu zeigt, darf sich frohen Mutes auch in Halle 2 bewegen, wo der Sonax Carwash mit zwei knapp bekleideten Damen zur Show lädt und die Sonax-Produktpalette zur Fahrzeugpflege samt ihrer Vorzüge live vorführt. Für die Freunde der gepflegten Bass-Massage findet sich in selbiger Lokalität auch der Stand von Clarion, gepaart mit netten Beats und den aktuellen HiFi-Komponenten. Die möglicherweise dazu passenden Felgen zeigt derweil Hersteller Tomason, der seine breite Palette an Leichtmetallrädern durchaus übersichtlich ausgestellt hat – natürlich nicht ohne weiblichen Beistand.

Die aktuellen Tomason-Felgen mit inklusive "weiblicher Note"

Die aktuellen Tomason-Felgen mit inklusive „weiblicher Note“

Am ersten Wochenende kamen bereits knapp 130.000 Fans auf die Essen Motor Show 2014, die verbleibenden Messetage versprechen also weiterhin großen Andrang. An Wochentagen könnt ihr Euren Besuch zwischen 10 und 18 Uhr vornehmen, Samstag und Sonntag sogar schon ab 9 Uhr. Das Tagesticket liegt bei 16 Euro, parken könnt ihr für 8 Euro den ganzen Tag.

Fotos: A. Kleitsch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht