Ein vorweihnachtliches Geschenk, dass uns jedes Jahr wieder beschert wird. Dieses Mal sogar unter einem Jubiläumscharakter. Mit der Essen Motor Show 2017 wird die größte Tuningmesse Europas glatte 50 Jahre alt. Und dennoch (oder gerade deswegen?) machte das Event wieder eine hervorragende Figur.

Alle Zeichen stehen auf Tuning – so auch bei diesem leuchtenden Stern auf der Essen Motor Show 2017!

Raum für Individualisten: Die tuningXperience

Ein wesentlicher Part fehlt natürlich auch bei der Essen Motor Show 2017 nicht: Die privaten Tuner, welche ihre mühselig erarbeiteten Kunstwerke ins Rampenlicht stellen dürfen. Dafür hält seit Jahr und Tag die tuningXperience her, welche wieder auf zwei Floors vertreten war.

Echte JDM-Power darf auch auf der Essen Motor Show 2017 nicht fehlen.

Dort wird vor allem ein Trend weiter fortgeschrieben: Die Bolt-On Bodykits mit ihrer auffälligen Nieten-Optik. In manchen Fällen braucht es sogar eine Aussparung für den Tankdeckel, so wie bei diesem CASCATO GT-R.

Ein Werk2 Audi TT mit Heckflügel, OZ Racing-Felgen und Used-Look-Folierung auf der Essen Motor Show 2017.

Insgesamt konnte man im tuningXperience-Bereich der Essen Motor Show 2017 rund 160 Showcars und Tuningsensationen aus ganz Europa bestaunen. Die Sondershow fand in den Hallen 1A und 9 statt.

Markentechnisch gab es wie immer keinerlei Grenzen auf der Essen Motor Show 2017. Dabei darf es ebenso gerne ein neueres Ingolstädter Kombi wie der Audi A6 Avant sein. Oder aber auch ein Klassiker wie dieser Golf 1 mit exklusiven BBS Motorsport Felgen und einem gigantischen Motorraum. Hier haben wir bereits über „den geilsten Motorraum der Szene“ berichtet.

Mit viel Liebe zum Detail kommt hier ein echtes Nostalgie-Stück zur Geltung, was aus den sonst eher neueren Modellen der Essen Motor Show 2017 heraussticht.

PS-Rausch auf der Essen Motor Show 2017: Die Halle 3

Eigentlich sollte Tuning ja immer individuell sein. Auch die renommierten Tuningschmieden gaben sich hierbei wirklich Mühe. Dennoch sprachen die Fabrikate von ABT Sportsline, TECHart und Co. natürlich eine ganz andere Sprache als die höchst persönlichen Exemplare der tuningXperience.

Bei ABT Sportsline stand wie immer der VW-Konzern im Rampenlicht. Dieser Golf 7 R glänzte auf der Essen Motor Show 2017 aber nicht nur durch die auffällige Folierung mit Kontrastierung. Eine neue Abgasanlage sowie 400 Pferde bewegen den Kompaktsportler nochmals flotter als zuvor.

Ähnlich exotisch gab sich der Audi SQ7 „1 of 10“ am ABT Stand, der in Kooperation mit Vossen Wheels aufgebaut wurde. Die nachtblaue Mattfolierung und die ebenso matt-gehaltenen Felgen machten ihn zu einem finsteren Weggefährten.

Bei Tuner TECHart feierte man auf der Essen Motor Show 2017 Premiere: Und zwar mit dem GT Street R, der auf Basis des aktuelle Porsche 911 Turbo S beruht. Leider wurde das Ausstellungsexemplar nicht in giftgrün gezeigt, wie auf dem Plakat…

Bei AC Schnitzer standen wie immer alle Zeichen auf BMW. Als ACL2S kommt hier insbesondere das BMW 240i Coupé zur Geltung.

Eine weitere Premiere auf der Essen Motor Show 2017: Der Ford Mustang GT4. Mit zusätzlicher Leistung und motorsportlicher Ausstattung soll das Muscle-Car in 2018 für Trackzwecke an den Start gehen.

Ebenfalls um Leistung ging es den renommierten Teileherstellern. Am Stand von ST suspensions, der KW-Tochter, zeigte ein Honda Civic Type R die Vorzüge der hauseigenen Produktreihe.

Noch mehr Extravaganz brachte dieser 911er mit Bolt-On-Radhäusern und mächtigem Heckflügel à la Sidney Industries auf die Essen Motor Show 2017.

Weitere Tuning-Highlights: Es geht in die Breite

Der Breitbautrend ist nach wie vor zu spüren, nicht anders auch bei der Essen Motor Show 2017. Wer durch die weiteren Hallen striff, fand auch bei den Oettinger-Exemplaren wieder ein Paradebeispiel: Den Oettinger Golf 500R, der ordentlich Kante zeigt.

Ein besonderes Einzelstück und echter Hingucker war zudem dieser Nissan GT-R von Mareike Fox, der beim Exterieur besonders dick aufträgt.

Der Lichthersteller Osram zeigte am Beispiel eines Golf 7 seine neue Lichtshow. Optisch hat man sich für die Essen Motor Show 2017 etwas von Sidney Hoffmann unter die Arme greifen lassen.

Etwas schlichter, aber nicht weniger potent: Die Corvette C7 Z06 von BBM Motorsport auf der Essen Motor Show 2017.

Was der diesjährigen Essen Motor Show 2017 leider fehlt: Der Hella Show & Shine-Award, bei dem sonst ebenfalls ausgewählte Fahrzeuge gekührt wurden.

Fotos: P. Hünteler

Ein Rundgang über die Essen Motor Show 2017
Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht